+
Bundeskanzlerin Angela Merkel bei ihrer Rede in Hamburg. Foto: Christian Charisius

Merkel für schnellere Abschiebung abgelehnter Asylbewerber

Hamburg (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel hat eine schnellere Abschiebung abgelehnter Asylbewerber aus Deutschland gefordert. "Die Belastung durch die große Zahl der Flüchtlinge ist enorm", sagte Merkel beim Deutschlandtag der Jungen Union in Hamburg.

Jetzt seien Möglichkeiten geschaffen, Menschen schneller zurückzuführen, die kein Bleiberecht in Deutschland haben. "Denn die Zahl der Menschen, die wir zurückgeführt haben mit einem abgelehnten Asylbescheid, war viel zu gering." Das müsse besser werden. Bayern mache in diesen Tagen vor, wie das gehe.

Merkel kritisierte die Enthaltung der Grünen bei der Asylverschärfung. "Die Grünen im Bundestag haben mit einer vornehmen Enthaltung dagesessen", sagte Merkel. "Das ist eine Haltung, muss ich Ihnen sagen, in so einer nationalen Herausforderung sich zu enthalten." Der Vorsitzende der Jungen Union, Paul Ziemiak, hatte zuvor eine klare Begrenzung der Flüchtlingszahl gefordert und sich damit gegen die Kanzlerin gestellt.

Programm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Agenturen für Arbeit gaben Hinweise an Verfassungsschutz
Wer einem Mitarbeiter im Jobcenter als möglicherweise extremistisch auffällt, muss mit der Weiterleitung des Verdachts an den Verfassungsschutz rechnen. Die Linke …
Agenturen für Arbeit gaben Hinweise an Verfassungsschutz
News-Ticker zu Angela Merkel in München: Wie heftig werden heute die Proteste?
Am Freitag findet auf dem Münchner Marienplatz das Wahlkampf-Finale der Unions-Parteien statt. Wie heftig werden die Proteste gegen Kanzlerin Angela Merkel?
News-Ticker zu Angela Merkel in München: Wie heftig werden heute die Proteste?
Lahmer Gaul: Ist der Bundes-Trojaner „weitgehend unbrauchbar“?
Der „Bundestrojaner“ des BKA sorgte einst für heftige Diskussionen. Medienberichten zufolge ist das gefürchtete Programm aber kaum zu etwas zu gebrauchen.
Lahmer Gaul: Ist der Bundes-Trojaner „weitgehend unbrauchbar“?
May: EU-Ausländer müssen sich während Brexit-Übergangsphase anmelden
Mit Spannung war die Brexit-Rede Theresa Mays am Freitag erwartet worden. Tatsächlich schlug die britische Regierungschefin sehr versöhnliche Töne an.
May: EU-Ausländer müssen sich während Brexit-Übergangsphase anmelden

Kommentare