+
"Ich möchte, dass die Menschen essen können, was sie wollen, und dass sie dabei aus einem breiten Angebot wählen können", sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel. Foto: Uwe Anspach

Merkel gegen Schweinefleisch-Beschränkung in Kantinen

Berlin (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel teilt die Position der CDU in Schleswig-Holstein, dass in öffentlichen Kantinen auch Schweinefleisch angeboten werden sollte.

"Ich möchte, dass die Menschen essen können, was sie wollen, und dass sie dabei aus einem breiten Angebot wählen können", sagte sie der "Bild am Sonntag". Auf die Frage nach der Rücksichtnahme auf die Essensgewohnheiten von Muslimen fügte sie hinzu: "Wenn 60 Prozent der Eltern in einer Kita Vegetarier wären und nicht wollten, dass ihr Kind Fleisch isst, und die anderen Kinder deshalb auch kein Fleisch mehr bekämen, fände ich auch das eine falsche Einschränkung."

Die schleswig-holsteinische CDU-Fraktion will die Landesregierung mit einem Antrag im Parlament auffordern, sich dafür einzusetzen, dass Schweinefleisch nicht vom Angebot öffentlicher Kantinen gestrichen wird. Der Vorstoß löste Empörung, vor allem aber Häme aus. Viele Kritiker interpretierten ihn fälschlich als Forderung nach einer Schweinefleischpflicht.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Guttenberg wünscht sich das Ende der Großen Koalition
Der frühere Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) hat sich gegen eine erneute Große Koalition ausgesprochen. Am liebsten würde er mit der FDP koalieren, …
Guttenberg wünscht sich das Ende der Großen Koalition
Ruhani weist Trumps Kritik am Atomabkommen scharf zurück
Das Atomabkommen mit dem Iran dominiert den zweiten Tag der Generaldebatte der UN-Vollversammlung. Der Pakt gilt als historisch. Der Iran warnt die USA. Auch Deutschland …
Ruhani weist Trumps Kritik am Atomabkommen scharf zurück
Le Pen demontiert ihren Stellvertreter
Im Führungsstreit bei Frankreichs rechtspopulistischer Front National (FN) greift Parteichefin Marine Le Pen gegen ihren Stellvertreter Florian Philippot durch.
Le Pen demontiert ihren Stellvertreter
Umstrittenes Interview mit Putin-Sender: Gabriel erneuert AfD-Nazi-Vergleich
Wenige Tage vor der Wahl hat Sigmar Gabriel  ein Interview mit einem sehr umstrittenen Medium geführt. Bereits vor der Ausstrahlung hatte sich der Außenminister dazu …
Umstrittenes Interview mit Putin-Sender: Gabriel erneuert AfD-Nazi-Vergleich

Kommentare