1 von 16
Angela Merkel besucht die Flüchtlingsunterkunft in Heidenau einen Tag nachdem die Asylbeantragung vereinfacht wurde.
2 von 16
Die Kanzlerin zeigt mit dem Besuch, dass sie sich aktiv für eine Verbesserung der Flüchtlingslage einsetzt.
3 von 16
In Heidenau war es in den letzten Wochen häufig zu Ausschreitungen gegen Flüchtlinge gekommen.
4 von 16
In diesem Haus leben derzeit mehr als 200 Flüchtlinge.
5 von 16
Jetzt zeigt sich die Kanzlerin am Ort der massiven Ausschreitungen.
6 von 16
Die Kanzlerin posiert mit Sachsens Ministerpräsidenten Stanislaw Tillich (l.), dem Präsident des Roten Kreuzes Rudolf Seiters (2.v.r.) und Heidenau's Bürgermeister Jürgen Opitz (r.). 
7 von 16
Das Polizeiaufgebot anlässlich des Besuchs Merkels ist groß.
8 von 16
Ministerpräsident Tillich diskutiert mit den Bürgern über das Flüchtlingsthema.

Ausschreitungen gegen Flüchtlinge

Bringt sie die Wende? Fotos vom Heidenau-Besuch der Kanzlerin 

Heidenau - Bei strahlendem Sonnenschein besucht Kanzlerin Merkel das Flüchtlingsheim in Heidenau. Doch die vergangenen Ausschreitungen in der sächsischen Stadt werfen lange Schatten auf die Flüchtlingsdebatte. 

Gemeinsam mit Sachsens Ministerpräsidenten Stanislaw Tillich und Heidenau's Bürgermeister Jürgen Opitz besucht Kanzlerin Merkel die Flüchtlingsunterkunft in Heidenau. Die Kanzlerin stand zuletzt in der Kritik,

zu lange zu den Ausschreitungen geschwiegen zu haben

. Nun will sie mit dem Besuch in der sächsischen Stadt ein Zeichen setzen.

dpa/AFP

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Rechter "Frauenmarsch" in Berlin nach Blockaden beendet
Für Frauenrechte wollen sie demonstrieren - sagen sie. Der "Frauenmarsch zum Bundeskanzleramt" ist allerdings aus dem AfD-Umfeld organisiert worden und richtet sich vor …
Rechter "Frauenmarsch" in Berlin nach Blockaden beendet
Jedes sechste Kind wächst in Krisenregion auf
Hunger, Terror, Rekrutierung als Soldat - in Krisenregionen erleben Kinder das Grauen. Jedes sechste Kind weltweit muss diese Gefahren aushalten, die Zahlen haben sich …
Jedes sechste Kind wächst in Krisenregion auf
Bundeswehr soll künftig den ganzen Irak unterstützen
Bislang hilft die Bundeswehr im Irak vor allem den Kurden im Kampf gegen den Terror. Obwohl die Terrormiliz am Boden liegt, soll die Mission nun ausgeweitet werden. Ein …
Bundeswehr soll künftig den ganzen Irak unterstützen
Von der Leyen: "Andere Form des Engagements" im Irak
Die IS-Terrormiliz ist im Irak zwar in der Fläche geschlagen, verübt aber mit einer Guerilla-Taktik weiter Anschläge. Außerdem liegen nach den Kämpfen weite Teile des …
Von der Leyen: "Andere Form des Engagements" im Irak

Kommentare