+
Nicht nur in der gemeinsamen Politik, auch bei seinem Lieblingsspielzeug - der Modelleisenbahn - spielt die Kanzlerin eine ganz besondere Rolle: Angela Merkel und Horst Seehofer.

Besondere Rolle für Kanzlerin

Merkel herrscht über Seehofers Eisenbahn

Nürnberg - Kanzlerin Angela Merkel dirigiert nicht nur die schwarz-gelbe Koalition in Berlin, sondern herrscht auch über die Modelleisenbahnanlage von Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer.

Er sei der Betreiber der bekanntesten privaten Modelleisenbahn in Deutschland, kokettierte Seehofer bei der Eröffnungsfeier der 64. Internationalen Spielwarenmesse am Dienstagabend in Nürnberg. Als Merkel vor vier Jahren die Messe besuchte, habe er angekündigt, sie auf seiner Anlage zu verewigen. „Das ist mittlerweile geschehen, und sie ist der Vorstand dieser gesamten Anlage.“ Bei einer Besichtigung des fränkischen Spielfigurenherstellers Playmobil habe er nach einer „authentischen“ Version Merkels gefragt. „Und beim Verlassen der Firma bekam ich die Kanzlerin in doppelter Ausführung.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Deutschland wählt
Berlin (dpa) - Die Wähler in Deutschland entscheiden heute über die Zusammensetzung des neuen Bundestags und damit über die politischen Machtverhältnisse in den nächsten …
Deutschland wählt
Letzte Umfragen vor der Bundestagswahl: Union und SPD verlieren
Das sagen die letzten Umfragen vor der Bundestagswahl 2017: Union und SPD verlieren, die AfD legt weiter zu.
Letzte Umfragen vor der Bundestagswahl: Union und SPD verlieren
USA schicken Bomber über Gewässer östlich von Nordkorea
Washington - Im Konflikt um das nordkoreanische Atomwaffen-Programm haben die USA am Samstag mehrere B-1B-Bomber aus Guam und Kampfjets in den internationalen Luftraum …
USA schicken Bomber über Gewässer östlich von Nordkorea
Konflikt um Katalonien spitzt sich zu: Streit um Polizei
Am 1. Oktober wollen die Separatisten in Katalonien über die Abspaltung von Spanien abstimmen. Das „verbindliche Referendum“, das von der Justiz untersagt wurde, will …
Konflikt um Katalonien spitzt sich zu: Streit um Polizei

Kommentare