+
Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und Präsident François Hollande erwarten, dass die EU rasch Beiträge zu laufenden humanitären Anstrengungen leistet, wie nach einem Telefonat beider Politiker am Dienstag in Berlin und Paris mitgeteilt wurde.

Flüchtlingskrise

Merkel und Hollande: Rasche EU-Hilfen für Irak

Berlin - Deutschland und Frankreich dringen auf schnelle europäische Hilfen angesichts der Flüchtlingskrise im Irak.

Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und Präsident François Hollande erwarten, dass die EU rasch Beiträge zu laufenden humanitären Anstrengungen leistet, wie nach einem Telefonat beider Politiker am Dienstag in Berlin und Paris mitgeteilt wurde. Ziel müsse sein, das Leid der Bevölkerung angesichts von Gewalttaten der Terrorgruppe Islamischer Staat (IS) zu lindern.

Mit Blick auf die Ukraine waren sich Merkel und Hollande über die Voraussetzungen für eine „wirkliche humanitäre Mission“ einig, wie Regierungssprecher Steffen Seibert mitteilte. Beide wollten ihre gemeinsamen Anstrengungen für eine politische Lösung fortsetzen. Zuvor hatte sich Hollande nach Angaben des Élysée-Palastes in einem Gespräch mit Russlands Präsident Wladimir Putin erneut besorgt über die Entwicklung in der Ostukraine gezeigt.

Merkel gratulierte Hollande in dem Telefonat auch zu dessen 60. Geburtstag.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Wahlerfolg der AfD: Hunderte Gegner demonstrieren in Deutschlands Großstädten
Der Einzug der AfD in den Bundestag hat hunderte Menschen auf die Straße gebracht. In Berlin, Frankfurt und Köln demonstrierten sie auf Kundgebungen weitgehend friedlich …
Nach Wahlerfolg der AfD: Hunderte Gegner demonstrieren in Deutschlands Großstädten
Karte: Gemeinde- und Wahlkreis-Ergebnisse aus Bayern
Sie möchten am Abend der Bundestagswahl schnell und umfassend erfahren, wie in der Region und darüber hinaus gewählt wurde? Dann nutzen Sie die besonderen Angebote und …
Karte: Gemeinde- und Wahlkreis-Ergebnisse aus Bayern
Tausende protestieren gegen starke AfD - Rekordverluste für Volksparteien
Zäsur in der deutschen Politik: Mit der AfD zieht wieder eine Partei rechts der Union in den Bundestag ein. Die SPD stürzt völlig ab. Merkel bleibt Kanzlerin - doch das …
Tausende protestieren gegen starke AfD - Rekordverluste für Volksparteien
CSU-Debakel bei Bundestagswahl: So will Seehofer die Wähler zurückgewinnen
Die CSU hat bei der Bundestagswahl 2017 über 10 Prozent verloren. CSU-Chef Horst Seehofer hat angekündigt, wie er die Wähler zurückgewinnen will.
CSU-Debakel bei Bundestagswahl: So will Seehofer die Wähler zurückgewinnen

Kommentare