Horst Seehofer hatte ein schnellstmögliches Treffen der Parteichefs verlangt.

Spitzentreffen nicht vor EU-Gipfel

Merkel: Kein Termin für Seehofer

Berlin/München – Ein von CSU-Chef Horst Seehofer nach dem jüngsten EU-Flüchtlingsgipfel gefordertes schnelles Spitzentreffen der Vorsitzenden von CDU, CSU und SPD kommt vorerst wohl nicht zustande.

Terminanfragen des bayerischen Ministerpräsidenten im Kanzleramt seien ohne Erfolg geblieben, berichtet die „Bild“-Zeitung unter Berufung auf CSU-Kreise. Seehofer bestreitet, bei den anderen Parteivorsitzenden abgeblitzt zu sein. Die Nachricht sei „völliger Krampf“, sagte der CSU-Chef gestern am Rande einer Sitzung seiner Landtagsfraktion. „Ich habe keine Absage.“

Seehofer räumt allerdings selbst ein, dass es ein Treffen vor dem nächsten EU-Sondergipfel am 7. März möglicherweise nicht mehr geben wird. Dahinter stünden aber „keine politischen Hintergründe“. Grund sei der dichte Terminplan aller Vorsitzenden vor den Wahlen in drei Bundesländern Mitte März. Allerdings war laut Seehofer ein Telefonat mit der Kanzlerin für gestern Abend geplant.

Seehofer hatte nach den weitgehend ergebnislosen EU-Gipfel-Verhandlungen zur Flüchtlingskrise ein schnellstmögliches Treffen der Berliner Koalitionsspitzen verlangt.  

thu/dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Umfrage: Wahrnehmung der AfD als rechte Partei nimmt zu
Wenige Monate vor der Bundestagswahl zweifeln immer mehr Menschen in Deutschland an der demokratischen Ausrichtung der AfD. Zudem werde sie mehr und mehr als eine rechte …
Umfrage: Wahrnehmung der AfD als rechte Partei nimmt zu
Wahrnehmung der AfD als rechte Partei nimmt zu
Frankfurt (dpa) - Fast drei Viertel der Deutschen (74 Prozent) zweifeln einer Umfrage zufolge daran, dass die AfD eine normale demokratische Partei ist.
Wahrnehmung der AfD als rechte Partei nimmt zu
Retter berichtet: Kleine Saffie rief im Todeskampf nach Mama
Saffie Roussos hat bis zu ihrem letzten Atemzug um ihr Leben gekämpft. Nun berichtet ein Helfer von den  dramatischen Minuten des jüngsten Opfers des Terroranschlags von …
Retter berichtet: Kleine Saffie rief im Todeskampf nach Mama
„Dieses kleine, sterbende Mädchen wollte einfach nur zu seiner Mama“
Schon wieder hat ein Selbstmordanschlag die Welt erschüttert: Am Montag riss ein Attentäter 22 Menschen in den Tod, darunter viele Kinder. Ein Helfer berichtet über die …
„Dieses kleine, sterbende Mädchen wollte einfach nur zu seiner Mama“

Kommentare