+
Angela Merkel trifft sich mit den Konzernchefs zu einem Flüchtlingsgipfel.

Medienbericht

Flüchtlingsgipfel: Kanzlerin trifft Konzernchefs

Berlin - Ein Hauptziel in der Flüchtlingspolitik: Die Integration. Dazu zählt auch ein sicheres Auftreten im Arbeitsmarkt. Angela Merkel lädt deshalb zu einem Flüchtlingsgipfel.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat die Vorstandschefs der wichtigsten deutschen Konzerne zu einem Flüchtlingsgipfel ins Kanzleramt eingeladen. Nach Informationen der "Bild"-Zeitung (Samstagsausgabe) solle es bei dem Treffen am 14. September um eine bessere Integration der Flüchtlinge in den Arbeitsmarkt gehen. Die Kanzlerin will demnach die Unternehmen dazu bewegen, mehr Lehrstellen und Jobs für Flüchtlinge anzubieten.

Vor der Sommerpause hatte Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) die mangelnde Bereitschaft in der deutschen Wirtschaft kritisiert, Angebote für Flüchtlinge bereitzustellen. Die an der Initiative "Wir zusammen" beteiligten Unternehmen, darunter Siemens, Evonik, Opel, RWE und VW, sollen bei dem Treffen laut "Bild" auch über ihre bisherigen Aktivitäten in der Flüchtlingsarbeit berichten.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Festnahme nach Angriff auf jüdischen Laden mit fünf Toten
New York (dpa) – Nach dem Angriff auf einen jüdischen Laden nahe New York mit insgesamt fünf Toten haben FBI-Agenten einen Mann festgenommen. Der 35-Jährige steht "in …
Festnahme nach Angriff auf jüdischen Laden mit fünf Toten
Live im „heute Journal“: Marietta Slomka empört mit gewagter These - Lindner reagiert direkt
ZDF-Moderatorin Marietta Slomka sorgt mit einem Satz für große Aufregung. Auch FDP-Chef Lindner echauffierte sich prompt.
Live im „heute Journal“: Marietta Slomka empört mit gewagter These - Lindner reagiert direkt
Melania Trump äußert sich zu Verbal-Attacke ihres Mannes gegen Greta Thunberg
Donald Trump beleidigt Greta Thunberg. Jetzt äußert sich Melania Trump zu den Angriffen ihres Mannes auf die minderjährige Klimaaktivistin.
Melania Trump äußert sich zu Verbal-Attacke ihres Mannes gegen Greta Thunberg
Team Trump träumt schon jetzt von dritter Amtszeit
Donald Trump forever oder zumindest bis 2024? Seine Anhänger kokettieren bereits damit, die US-Verfassung sieht das aber anders.
Team Trump träumt schon jetzt von dritter Amtszeit

Kommentare