+
Die Gegner schottischer Unabhängigkeit jubeln, Bundeskanzlerin Angela Merkel lächelt.

"Habe mich rausgehalten"

Merkel reagiert mit „Lächeln“ auf schottisches Nein

Berlin - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat Zufriedenheit über das schottische Nein zur Unabhängigkeit erkennen lassen. Merkel verwies am Freitag in Berlin darauf, dass sie sich mit Kommentaren zu dem Referendum stets zurückgehalten habe.

„Ich habe mich vorher nicht eingemischt. Und deshalb sage ich jetzt auch nur: Ich respektiere es.“ Dann fügte sie jedoch hinzu: „Ich sage das mit einem Lächeln.“ Zuvor hatten sich die Schotten in einer Volksabstimmung mit klarer Mehrheit gegen die Loslösung von Großbritannien entschieden.

dpa

Schottland: Referendum gescheitert, Gegner feiern Sieg

Schottland: Referendum gescheitert, Gegner feiern Sieg

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Parteitag der CSU: „Ein typischer Seehofer“
Parteichef Horst Seehofer hat beim Bezirksparteitag die CSU München zur Einigkeit aufgerufen – völlig unnötig, sagen einige verärgert. Im Vorfeld gab es aber …
Parteitag der CSU: „Ein typischer Seehofer“
Republikaner vertagen Abstimmung über Aus von "Obamacare"
Die US-Republikaner haben ihre Abstimmung über das Gesetz zur Abschaffung der Gesundheitsreform von Ex-Präsident Barack Obama ("Obamacare") vertagt.
Republikaner vertagen Abstimmung über Aus von "Obamacare"
Merkel will neuen Anlauf bei TTIP-Verhandlungen
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat sich für einen neuen Anlauf in den Verhandlungen für das Freihandelsabkommen TTIP der EU mit den USA ausgesprochen.
Merkel will neuen Anlauf bei TTIP-Verhandlungen
Darum stehen Von der Leyens Kampfdrohnen-Pläne vor dem Aus
Die Bundeswehr will mit bewaffneten Drohnen Gegner angreifen. Doch das Rüstungsprojekt steht vor dem Aus. 
Darum stehen Von der Leyens Kampfdrohnen-Pläne vor dem Aus

Kommentare