+
Kanzlerin Merkel und ihr Herausforderer Peer Steinbrück.

Ziel ist aber Bündnis mit FDP

Kanzlerin schließt große Koalition nicht aus

Hannover - Kanzlerin Angela Merkel schließt eine große Koalition nach der Bundestagswahl nicht aus. „Ich arbeite da nicht drauf hin. Aber ich kann sie auch nicht ausschließen, wenn ich es schon mal gemacht habe.“

Das sagte sie am Mittwoch am Rande des CDU-Parteitags in Hannover den Fernsehsendern RTL und n-tv. Ihr Ziel sei ein erneutes Bündnis mit der FDP. In zentralen Fragen wie Arbeitsmarkt, Wirtschaftswachstum und Forschung gebe es die meisten Übereinstimmungen mit den Freidemokraten. „All das wird von den anderen Parteien völlig anders beantwortet.“

Lesen Sie auch: Merkel wirbt für Fortsetzung von Schwarz-Gelb

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rechtsruck in der CDU? Kramp-Karrenbauer macht klare Ansage
Ein großer Teil des konservativen CDU-Flügels wünscht sich einen Rechtsruck. Im neuen Spiegel nimmt die designierte CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer dazu …
Rechtsruck in der CDU? Kramp-Karrenbauer macht klare Ansage
EU verdoppelt Unterstützung für Sahel-Truppe
Kann eine afrikanische Truppe die Terror- und Flüchtlingsprobleme in Europa lösen? Die Europäische Union verspricht sich davon zumindest einen Beitrag. Und erhöht ihre …
EU verdoppelt Unterstützung für Sahel-Truppe
Südsudan: UN-Kommission brandmarkt grausame Kriegsverbrechen
Der Südsudan ist der jüngste Staat der Welt. Die Hoffnungen nach der Gründung 2011 währten nicht lange, seit 2013 versinkt das Land im Bürgerkrieg. Eine UN-Kommission …
Südsudan: UN-Kommission brandmarkt grausame Kriegsverbrechen
Vorwürfe gegen Oxfam Großbritannien: Regierung Haitis reagiert
Oxfam-Mitarbeiter sollen auf der Karibikinsel mit Prostituierten gefeiert und Sex als Gegenleistung für Unterstützung in Notsituationen verlangt haben. Jetzt hat Haitis …
Vorwürfe gegen Oxfam Großbritannien: Regierung Haitis reagiert

Kommentare