Waffenhändler vom Münchner Amoklauf zu sieben Jahren Haft verurteilt

Waffenhändler vom Münchner Amoklauf zu sieben Jahren Haft verurteilt
+
Horst Seehofer und Angela Merkel planen am 8. Oktober ein vertrauliches Unions-Treffen in Berlin.

Union nach der Wahl

Merkel und Seehofer sondieren am 8. Oktober

  • schließen

Berlin/München – Wie geht es weiter in der Union nach der Wahlklatsche? Die Parteichefs Merkel und Seehofer planen ein Treffen hinter verschlossenen Türen, um sich über den künftigen Kurs und Streitthemen wie die Obergrenze zu verständigen.

Die Spitze der Union hat sich auf ein erstes Sondierungstreffen für eine gemeinsame Linie von CDU und CSU geeinigt. Nach Informationen des Münchner Merkur ist für 8. Oktober ein Treffen der Parteichefs Angela Merkel (CDU) und Horst Seehofer (CSU) geplant. Beide werden jeweils von drei Parteifreunden begleitet. Für die CDU sind der wiedergewählte Fraktionschef Volker Kauder, Kanzleramtsminister Peter Altmaier und Generalsekretär Peter Tauber eingeplant. Auf Seiten der CSU reisen Landesgruppenchef Alexander Dobrindt, Generalsekretär Andreas Scheuer und Spitzenkandidat Joachim Herrmann nach Berlin.

Das nichtöffentliche Treffen wird mit Spannung erwartet, weil ohne eine Einigung in der Union überhaupt keine weiteren Sondierungsgespräche mit anderen Parteien über eine Jamaika-Koalition geführt werden. Vereinbart haben das Achter-Gespräch Seehofer und Merkel bei einem Treffen am Dienstag im Kanzleramt. Die CSU hatte nach dem Wahlsonntag angemahnt, es dürfe „keinesfalls ein Weiter so“ stattfinden. Die Union müsse die rechte Flanke besser abdecken. In einer internen Runde am Mittwoch soll Seehofer gesagt haben, er sehe Bewegung bei Merkel: „Die Bundeskanzlerin kommt langsam zur Einsicht.“

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Österreichs „Mama“ der Flüchtlinge gestorben
Sie stand für ein Österreich der Willkommenskultur: Nun ist die Flüchtlingshelferin Ute Bock ist im Alter von 75 Jahren in Wien gestorben.
Österreichs „Mama“ der Flüchtlinge gestorben
SPD: GroKo-Befürworter trommeln für Koalitionsgespräche
Die Union würde gerne mit der SPD regieren - aber gilt das auch umgekehrt? Ob es überhaupt zu Koalitionsgesprächen kommt, entscheidet der SPD-Parteitag am Sonntag. Die …
SPD: GroKo-Befürworter trommeln für Koalitionsgespräche
Kurz bei „Maischberger“: Auf eine Frage findet Österreichs Kanzler keine Antwort
Sebastian Kurz ist Europas jüngster Regierungschef. Im Kreuzverhör bei „Maischberger“ zeigte sich der Polit-Shootingstar souverän - eine Frage brachte ihn aber in Nöte.
Kurz bei „Maischberger“: Auf eine Frage findet Österreichs Kanzler keine Antwort
Schulz schreibt emotionalen Brief an SPD-Mitglieder
Zwei Tage vor der SPD-Entscheidung über die Aufnahme von Koalitionsverhandlungen hat Parteichef Martin Schulz bei den Mitgliedern noch einmal eindringlich für diesen Weg …
Schulz schreibt emotionalen Brief an SPD-Mitglieder

Kommentare