+
Treffen sich am kommenden Mittwoch im Kanzleramt: CSU-Chef Horst Seehofer (l.) und Kanzlerin Angela Merkel (r.)

Am kommenden Mittwoch im Bundeskanzleramt

Merkel und Seehofer treffen sich nun doch zum Krisengespräch

  • schließen

München - Erst bekam er keinen Termin - jetzt gibt es doch ein Treffen: Horst Seehofer wird sich am kommenden Mittwoch mit Angela Merkel in Berlin über die Flüchtlingspolitik beraten. Auch der Finanzminister ist dabei.

Die Aufregung war groß, als Bundeskanzlerin Angela Merkel dem CSU-Chef bei der Bitte um ein Treffen via "Bild"-Zeitung die kalte Schulter zeigte. Nun soll es nach Informationen des "Münchner Merkur" am kommenden Mittwoch im Bundeskanzleramt doch ein Gespräch geben - wenn auch nur unter den Unionsparteien.

Weiteres Streitthema ist die Erbschaftsteuer

Seehofer sagte dafür einen geplanten Auftritt im CDU-Wahlkampf in Sachsen-Anhalt (Magdeburg) ab. Schwerpunkte des Gesprächs sollen nicht nur die Flüchtlingspolitik, sondern auch die anderen Streitthemen in der Bundesregierung sein, beispielsweise die Erbschaftsteuer. Mit am Tisch sitzt deshalb auch Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU). Als weitere Teilnehmer sind Kanzleramtschef Peter Altmaier, Unions-Fraktionschef Volker Kauder und CSU-Landesgruppenchefin Gerda Hasselfeldt vorgesehen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Generalbundesanwalt warnt vor Anschlägen mit Bio-Waffen
Berlin (dpa) - Nach der Festnahme des Biobomben-Bauers in Köln hat Generalbundesanwalt Peter Frank vor der Gefahr durch Anschläge mit biologischen Kampfstoffen gewarnt. …
Generalbundesanwalt warnt vor Anschlägen mit Bio-Waffen
Asyl-Streit: CSU fürchtet bei Mini-Gipfel am Sonntag „schmutzigen Deal“ von Merkel
Die Asyl-Krise zwischen Angela Merkel und Horst Seehofer spitzt sich zu. Am Sonntag sollen bei einem Mini-Gipfel in Brüssel Lösungen gefunden werden. Alle Entwicklungen …
Asyl-Streit: CSU fürchtet bei Mini-Gipfel am Sonntag „schmutzigen Deal“ von Merkel
Scharfe Kritik an großer Koalition nach den ersten 100 Tagen
Die ersten 100 Tage sind eine Art Schonfrist für eine neue Regierung. Aber auch ein Anlass, um schon mal eine erste Bilanz zu ziehen. Die fällt für die GroKo vernichtend …
Scharfe Kritik an großer Koalition nach den ersten 100 Tagen
Vor EU-Gipfel wegen Asylstreit: Merkel spricht mit Jordaniens König über Flüchtlingspolitik
Die Kanzlerin trifft am Donnerstag im Rahmen ihrer Nahostreise den jordanischen König. Vor dem Hintergrund des Asylstreits soll die Situation der Flüchtlinge in …
Vor EU-Gipfel wegen Asylstreit: Merkel spricht mit Jordaniens König über Flüchtlingspolitik

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.