+
Treffen sich am kommenden Mittwoch im Kanzleramt: CSU-Chef Horst Seehofer (l.) und Kanzlerin Angela Merkel (r.)

Am kommenden Mittwoch im Bundeskanzleramt

Merkel und Seehofer treffen sich nun doch zum Krisengespräch

  • schließen

München - Erst bekam er keinen Termin - jetzt gibt es doch ein Treffen: Horst Seehofer wird sich am kommenden Mittwoch mit Angela Merkel in Berlin über die Flüchtlingspolitik beraten. Auch der Finanzminister ist dabei.

Die Aufregung war groß, als Bundeskanzlerin Angela Merkel dem CSU-Chef bei der Bitte um ein Treffen via "Bild"-Zeitung die kalte Schulter zeigte. Nun soll es nach Informationen des "Münchner Merkur" am kommenden Mittwoch im Bundeskanzleramt doch ein Gespräch geben - wenn auch nur unter den Unionsparteien.

Weiteres Streitthema ist die Erbschaftsteuer

Seehofer sagte dafür einen geplanten Auftritt im CDU-Wahlkampf in Sachsen-Anhalt (Magdeburg) ab. Schwerpunkte des Gesprächs sollen nicht nur die Flüchtlingspolitik, sondern auch die anderen Streitthemen in der Bundesregierung sein, beispielsweise die Erbschaftsteuer. Mit am Tisch sitzt deshalb auch Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU). Als weitere Teilnehmer sind Kanzleramtschef Peter Altmaier, Unions-Fraktionschef Volker Kauder und CSU-Landesgruppenchefin Gerda Hasselfeldt vorgesehen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trump setzt Feldzug gegen Medien fort
Washington - Kritik kann Donald Trump nicht gut ab. Medien, die ihm nicht nach dem Mund reden, überzieht er deshalb mit immer schärferen Angriffen. Und auf ein Dinner …
Trump setzt Feldzug gegen Medien fort
Merkel schaltet in Wahlkampfmodus
Berlin - SPD-Hoffnungsträger Schulz hat den bisherigen Koalitionspartner aufgeschreckt. Jetzt heißt es für die CDU, Kontra geben. Korrekturen an den Arbeitsmarktreformen …
Merkel schaltet in Wahlkampfmodus
Merkel kritisiert Agenda-Pläne von Schulz
Stralsund - In Teilen der Union herrscht Unmut über Merkels bislang verhaltene Reaktion auf das Erstarken der SPD. Nun geht die Kanzlerin erstmals auf Konfrontation zu …
Merkel kritisiert Agenda-Pläne von Schulz
Tausende Russen demonstrieren im Gedenken an ermordeten Nemzow
Moskau - Russlands Opposition ist zersplittert, doch im Gedenken an den erschossenen Putin-Kritiker Nemzow vereint. Eine Kundgebung bringt in Moskau Tausende Menschen …
Tausende Russen demonstrieren im Gedenken an ermordeten Nemzow

Kommentare