+
Merkel-Habeck-Söder-Land vor dem großen Knall.

Kommentar

Merkel-Habeck-Söder-Land vor großem AfD-Knall

  • schließen

Deutschland steht vor gewaltigen Herausforderungen, aber es diskutiert über Fleischsteuern und Plastiktütenverbote. Das Erwachen dürfte schneller kommen als gedacht. Ein Kommentar von Merkur-Chefredakteur Georg Anastasiadis. 

Es ist Mitte August, die ersten Bundesbürger kehren zurück aus den Ferien. Es gäbe viel zu diskutieren: In den neuen Ländern kündigt sich ein Erdrutschsieg der AfD an. In Berlin wird im Herbst Merkels Regierung stürzen. Die deutsche Wirtschaft steuert in eine handfeste Rezession. Und in der Straße von Hormus schafft es ein auseinanderfallendes Europa nicht, in einer gemeinsamen Anstrengung seine bedrohten Handelswege, die Lebensadern seines Wohlstands, zu sichern.

Merkel-Habeck-Söder-Land vor dem großen Knall

Doch auf all diese Debatten hat das seltsam entrückte Deutschland keinen Bock. Die Kraft, die stets das Gute will, hat drängendere Probleme zu lösen. Es gilt, den Leuten den Fleischkonsum auszutreiben. Die Plastiktüten zu verbieten. Und mit Greta und ihren vermummten Freunden durch den Hambacher Forst zu spazieren. Nur um das Fliegen wird kein ganz so großes Aufhebens mehr gemacht, seit herauskam, dass ausgerechnet die Bundestagsabgeordneten der Grünen die Statistik der Supervielflieger anführen.

Verdrängungsmechanismen funktionieren in klimabewegter Republik

Am Dienstag fiel der ZEW-Konjunkturindikator auf den tiefsten Stand seit acht Jahren. In der Wirtschaft läuten die Alarmglocken. Doch auch die Reaktion darauf war eher genervt als besorgt. Ach nö, echt jetzt? In der klimabewegten Republik funktionieren die Verdrängungsmechanismen: Am Erfolg der AfD kann nur der ostdeutsche Alltagsrassismus schuld sein, an allem anderen Donald Trump und die Amerikaner (weshalb Bundesaußenminister Maas die USA bei seiner Amerikareise großräumig umkurvt, worüber man in Washington angesichts des unsicheren deutschen Fluggeräts freilich eher erleichtert sein dürfte).

Und sogar die Spitzenpolitiker von CDU und CSU reden, angeführt vom Bayern Markus Söder, zur großen Freude der Grünen über nichts anderes mehr als die Rettung des Klimas. Nie war Merkel-Habeck-Söder-Land so mit sich im Reinen. Bis zum großen Knall. Das Erwachen könnte schneller kommen als gedacht. Und es könnte böse werden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Greta Thunberg mischt UN-Jugendklimagipfel auf: „Uns kann niemand stoppen“
Vor der UN-Klimakonferenz kommen in New York junge Delegierte zusammen. Der oberste Politiker der Vereinten Nationen ist ebenfalls dabei und fordert ein radikales …
Greta Thunberg mischt UN-Jugendklimagipfel auf: „Uns kann niemand stoppen“
Sanktion von FPÖ-Chef wegen Facebook-Gratulation an Hitler-Geburtstag
Knapp eine Woche nach der Wahl zum neuen Chef der FPÖ wendet Norbert Hofer erstmals sein Durchgriffsrecht an und geht gegen Parteikollege Martin Huber vor. Grund: ein …
Sanktion von FPÖ-Chef wegen Facebook-Gratulation an Hitler-Geburtstag
Thunberg vor Vereinten Nationen: „Uns kann niemand stoppen“
Nach dem weltweiten Klimastreik mit Millionen Demonstranten hat Greta Thunberg auch vor den Vereinten Nationen in New York eine emotionale Rede gehalten. 
Thunberg vor Vereinten Nationen: „Uns kann niemand stoppen“
Brandenburger Grüne für Verhandlungen mit SPD und CDU
Kleinmachnow (dpa) - Die Brandenburger Grünen haben mit klarer Mehrheit die Weichen für Koalitionsverhandlungen für ein rot-schwarz-grünes Bündnis in dem Bundesland …
Brandenburger Grüne für Verhandlungen mit SPD und CDU

Kommentare