Die Kanzlerin streichelt einen jungen Kiwi. Foto: Kay Nietfeld
1 von 8
Die Kanzlerin streichelt einen jungen Kiwi. Foto: Kay Nietfeld
Merkel über Begegnung mit dem Kiwi-Weibchen: "Es war ein sehr bewegender Moment". Foto: Kay Nietfeld
2 von 8
Merkel über Begegnung mit dem Kiwi-Weibchen: "Es war ein sehr bewegender Moment". Foto: Kay Nietfeld
Deutschland gilt als wichtigster Handelspartner Neuseelands unter den EU-Ländern. Foto: Kay Nietfeld
3 von 8
Deutschland gilt als wichtigster Handelspartner Neuseelands unter den EU-Ländern. Foto: Kay Nietfeld
Kanzlerin Merkel besucht neben Neuseeland auch den G20-Gipfel in Brisbane in Australien und fliegt dann weiter nach Sydney. Foto: Kay Nietfeld
4 von 8
Kanzlerin Merkel besucht neben Neuseeland auch den G20-Gipfel in Brisbane in Australien und fliegt dann weiter nach Sydney. Foto: Kay Nietfeld
Mit einem traditionellen Maori-Willkommensritual, bei dem die Nasen aneinandergedrückt werden, wird Angela Merkel in Auckland begrüßt. Foto: Kay Nietfeld
5 von 8
Mit einem traditionellen Maori-Willkommensritual, bei dem die Nasen aneinandergedrückt werden, wird Angela Merkel in Auckland begrüßt. Foto: Kay Nietfeld
Maori-Willkommenszeremonie für die Kanzlerin: In der Mitte hockt Regierungssprecher Steffen Seibert. Foto: Kay Nietfeld
6 von 8
Maori-Willkommenszeremonie für die Kanzlerin: In der Mitte hockt Regierungssprecher Steffen Seibert. Foto: Kay Nietfeld
Mit militärischen Ehren: Die Kanzlerin besucht neben Neuseeland den G20-Gipfel in Brisbane in Australien und fliegt anschließend weiter nach Sydney. Foto: Kay Nietfeld
7 von 8
Mit militärischen Ehren: Die Kanzlerin besucht neben Neuseeland den G20-Gipfel in Brisbane in Australien und fliegt anschließend weiter nach Sydney. Foto: Kay Nietfeld
Mit einer Maori-Willkommenszeremonie wird Bundeskanzlerin Angela Merkel in Auckland begrüßt. Foto: Kay Nietfeld
8 von 8
Mit einer Maori-Willkommenszeremonie wird Bundeskanzlerin Angela Merkel in Auckland begrüßt. Foto: Kay Nietfeld

Merkel spricht in Neuseeland über Wirtschaftspolitik

Auckland/Brisbane (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel spricht heute in Auckland mit dem neuseeländischen Premierminister John Key über die Wirtschaftsbeziehungen seines Landes zu Deutschland.

Deutschland gilt als wichtigster Handelspartner Neuseelands unter den EU-Ländern. Vor ihrem Weiterflug zum G20-Gipfel nach Brisbane in Australien besichtigt Merkel noch ein Projekt zur Rettung des vom Aussterben bedrohten Kiwi-Vogels - der Schnepfenstrauß ist das Nationalsymbol Neuseelands.

Zudem hält sie eine Rede an der Universität in Auckland zur Innovations- und Forschungspolitik.

Auswärtiges Amt zu Beziehungen zwischen Deutschland und Neuseeland

TV-Sendung Planet-Wissen zu den Maori

Offizielle Seite der G20-Präsidentschaft

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

Rechter "Frauenmarsch" in Berlin nach Blockaden beendet
Für Frauenrechte wollen sie demonstrieren - sagen sie. Der "Frauenmarsch zum Bundeskanzleramt" ist allerdings aus dem AfD-Umfeld organisiert worden und richtet sich vor …
Rechter "Frauenmarsch" in Berlin nach Blockaden beendet
Jedes sechste Kind wächst in Krisenregion auf
Hunger, Terror, Rekrutierung als Soldat - in Krisenregionen erleben Kinder das Grauen. Jedes sechste Kind weltweit muss diese Gefahren aushalten, die Zahlen haben sich …
Jedes sechste Kind wächst in Krisenregion auf
Bundeswehr soll künftig den ganzen Irak unterstützen
Bislang hilft die Bundeswehr im Irak vor allem den Kurden im Kampf gegen den Terror. Obwohl die Terrormiliz am Boden liegt, soll die Mission nun ausgeweitet werden. Ein …
Bundeswehr soll künftig den ganzen Irak unterstützen
Von der Leyen: "Andere Form des Engagements" im Irak
Die IS-Terrormiliz ist im Irak zwar in der Fläche geschlagen, verübt aber mit einer Guerilla-Taktik weiter Anschläge. Außerdem liegen nach den Kämpfen weite Teile des …
Von der Leyen: "Andere Form des Engagements" im Irak

Kommentare