+
Bundeskanzlerin Angela Merkel diskutiert am 19. April im Internet in einem Video-Chat.

Video-Diskussion im Internet

Merkel startet mit einem Google-"Hangout"

Berlin - Angela Merkel setzt weiterhin auf Dialog mit den Bürgern im Internet: Am 19. April will die Bundeskanzlerin in einem Google-Hangout - einem Video-Onlineformat - eine Diskussion zum Thema Integration führen.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) will mit einem neuen Onlineformat den Dialog über das Thema Integration führen. Am 19. April werde sie mit sechs ausgewählten Bürgern in einem Google-Hangout über die Integrationspolitik diskutieren, kündigte Vize-Regierungssprecher Georg Streiter am Mittwoch in Berlin an.

Hangouts sind kostenlose Videokonferenzen über das Internet, die allen Nutzern des Dienstes Google+ zur Verfügung stehen. Bis zu zehn Personen können dabei aktiv teilnehmen. „Jeder, der sich dafür interessiert, kann nicht nur live zuschauen und zuhören, sondern auf der Internetseite der Bundesregierung vorher Fragen stellen“, sagte Streiter. Die eingereichten Fragen sollen über einen Moderator in das Gespräch eingebracht werden.

Das Videogespräch wird live im Internet übertragen und kann weltweit verfolgt werden. Über die Google-Plattform haben bereits US-Präsident Barack Obama, UNO-Generalsekretär Ban Ki Moon oder der Dalai Lama kommuniziert.

Die Bundesregierung: Merkel und ihre Minister

Die Bundesregierung: Merkel und ihre Minister

Integration sei ein zentrales Anliegen der Bundesregierung, betonte die Bundeskanzlerin in einem Video-Aufruf: „Sie bedeutet Veränderungen für die, die zu uns kommen - aber auch Veränderungen für die Gesellschaft derer, die schon lange bei uns leben.“ Sprecher Streiter ließ am Mittwoch offen, nach welchen Kriterien die sechs Bürger ausgesucht werden, die in gut zwei Wochen mit der Kanzlerin in der Live-Videokonferenz diskutieren werden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

CSU-Politiker kritisiert Seehofer und Söder scharf  - und zollt Merkel Respekt
Innenminister Horst Seehofer sieht sich als Opfer einer Kampagne und keinerlei Schuld bei der Bundespolitik für das CSU-Umfragetief. Tritt er im Falle eines Debakels bei …
CSU-Politiker kritisiert Seehofer und Söder scharf  - und zollt Merkel Respekt
Merkel spricht bei Sommerpressekonferenz
In Berlin ist politische "Sommerpause". Eine Garantie, dass es auch wirklich ruhig zugeht, ist das nicht. Etliche Konflikte schwelen unter der Decke. Das weiß auch die …
Merkel spricht bei Sommerpressekonferenz
Trump will Putin im Herbst nach Washington einladen
Die Kritik an US-Präsident wegen seines Gipfels mit Kremlchef Putin hält an. Trump reagiert darauf auf seine Art: Er will einen zweiten Gipfel mit Putin - diesmal in …
Trump will Putin im Herbst nach Washington einladen
Gedenken an Widerstand des 20. Juli 1944 in Berlin
Vor 75 Jahren wollten deutsche Offiziere den Krieg beenden und Hitler stürzen. Doch das Attentat scheiterte und die Nazis nahmen blutige Rache. Nun wird wie jedes Jahr …
Gedenken an Widerstand des 20. Juli 1944 in Berlin

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.