+
Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und Frankreichs Präsident Emmanuel Macron beim EU-Gipfel in Brüssel.

Medienbericht

Merkel und Macron vertagen gemeinsamen EU-Reformplan

Angesichts der gerade erst erfolgenden Regierungsbildung in Berlin wird es einem Medienbericht zufolge anders als geplant im März noch keinen deutsch-französischen Vorschlag zur Reform der Europäischen Union geben.

Berlin - Die ursprüngliche Absicht hatten Kanzlerin Angela Merkel und Präsident Emmanuel Macron beim vergangenen EU-Gipfel im Dezember bekundet. „Die Sache ist abgesagt“, zitierte nun das Nachrichtenmagazin Spiegel einen EU-Beamten, der den nächsten Gipfel am 22./23. März vorbereitet. „Es gibt schlicht nichts zu verkünden.“ Das habe die deutsche Seite dem EU-Rat signalisiert und als Grund die lange Dauer der Koalitionsgespräche angeführt. Die war allerdings auch schon bei der Ankündigung des Zeitziels im Dezember absehbar gewesen.

Ein deutscher Regierungssprecher sagte dem Magazin, die Arbeit an den Reformplänen würde nach Bildung der neuen Regierung „in enger Partnerschaft mit Frankreich intensiviert“.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Seehofer lobt den Flüchtlings-Deal mit Griechenland
Seit Wochen ringt Seehofers Innenministerium um Rücknahme-Abkommen mit Italien, Griechenland und Co. Nun gibt es einen Teilerfolg zu vermelden, den Seehofer umgehend …
Seehofer lobt den Flüchtlings-Deal mit Griechenland
Bundeswehr schickt 8000 Soldaten in gewaltiges Nato-Manöver
Die einen nennen es Säbelrasseln, die anderen militärische Abschreckung: Die Manöver der Nato und Russlands haben seit Beginn der Ukraine-Krise deutlich zugenommen. Im …
Bundeswehr schickt 8000 Soldaten in gewaltiges Nato-Manöver
Ärger in Österreich: Außenministerin lädt Putin zu ihrer Hochzeit ein
Sie kennen sich kaum, haben sich kurz beim Besuchs Putins in Österreich im Juni getroffen: Nichtsdestotrotz hat die österreichische Außenministerin Karin Kneissl den …
Ärger in Österreich: Außenministerin lädt Putin zu ihrer Hochzeit ein
Trump sagt Militärparade ab und gibt Washington Schuld
Donald Trump liebt das Militärische. Wie die Franzosen wollte er mit einer großen Parade die Stärke seiner Streitkräfte zeigen. Daraus wird nun erstmal nichts - und der …
Trump sagt Militärparade ab und gibt Washington Schuld

Kommentare