+
Auf bald: Merkel und ihr ungarischer Amtskollege Viktor Orban bei EU-Gipfel. Orban kommt am nächsten Donnerstag ins Kanzleramt nach Berlin. Foto: Virginia Mayo/AP

Europäische Flüchtlingsdebatte

Merkel und Seehofer treffen ungarischen Regierungschef Orban

Merkel trifft ihren schärften europäischen Widersacher in Sachen Flüchtlingspolitik. Ungarns Ministerpräsident Orban kommt am Donnerstag nach Berlin - und will auch mit Innenminister Seehofer sprechen.

Berlin (dpa) - Kurz nach der erwarteten Entscheidung im Asylstreit kommen sowohl Kanzlerin Angela Merkel (CDU) als auch Innenminister Horst Seehofer (CSU) mit dem ungarischen Regierungschef Viktor Orban zusammen.

Das Gespräch Merkels mit Orban findet am kommenden Donnerstag im Kanzleramt in Berlin statt, wie eine Regierungssprecherin am Freitag mitteilte. Eine Sprecherin des Innenministeriums sagte, Orban treffe am Donnerstag auch CSU-Chef Seehofer. Orban ist seit Jahren einer der schärfsten europäischen Widersacher von Merkels Flüchtlingspolitik. Merkel trifft nach dem Gespräch mit Orban am kommenden Donnerstag auch die britische Premierministerin Theresa May.

Im Asylstreit der Union wird erwartet, dass am Sonntag eine Entscheidung fällt. Die Staats- und Regierungschefs der EU hatten sich am frühen Freitagmorgen auf eine Verschärfung der europäischen Asylpolitik geeinigt. Ob die Gipfelbeschlüsse reichen, um den erbitterten Koalitionsstreit zwischen Merkels CDU und der Schwesterpartei CSU beizulegen, blieb zunächst unklar. Seehofer hatte damit gedroht, an den deutschen Grenzen Asylbewerber zurückzuweisen, die schon in einem anderen EU-Land registriert sind. Merkel wollte dies mit einer europäischen Lösung verhindern.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Umfrage: CDU-Chef Kramp-Karrenbauer verliert an Zustimmung
CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer verliert laut einer Umfrage an Zustimmung bei den Wählern.
Umfrage: CDU-Chef Kramp-Karrenbauer verliert an Zustimmung
Donald Trump: Mueller-Bericht liegt vor - und lässt ihn jubeln
Der von US-Sonderermittler Robert Mueller vorgelegte Abschlussbericht hat keine Beweise für etwaige Absprachen mit Russland durch das Team von US-Präsident Donald Trump …
Donald Trump: Mueller-Bericht liegt vor - und lässt ihn jubeln
CDU-Politiker weisen SPD-Kritik an Europawahlprogramm zurück
Berlin (dpa) - Führende CDU-Politiker haben Kritik vom Koalitionspartner SPD zurückgewiesen, die Union gehe mit ihrem Europawahl-Programm zu wenig auf den französischen …
CDU-Politiker weisen SPD-Kritik an Europawahlprogramm zurück
Grüne sehen Masern-Impfpflicht skeptisch
Berlin (dpa) - Die Grünen im Bundestag gehen auf Distanz zu Forderungen aus der SPD, die Impfung von Kindern gegen Masern zur Pflicht zu machen.
Grüne sehen Masern-Impfpflicht skeptisch

Kommentare