+
Auf bald: Merkel und ihr ungarischer Amtskollege Viktor Orban bei EU-Gipfel. Orban kommt am nächsten Donnerstag ins Kanzleramt nach Berlin. Foto: Virginia Mayo/AP

Europäische Flüchtlingsdebatte

Merkel und Seehofer treffen ungarischen Regierungschef Orban

Merkel trifft ihren schärften europäischen Widersacher in Sachen Flüchtlingspolitik. Ungarns Ministerpräsident Orban kommt am Donnerstag nach Berlin - und will auch mit Innenminister Seehofer sprechen.

Berlin (dpa) - Kurz nach der erwarteten Entscheidung im Asylstreit kommen sowohl Kanzlerin Angela Merkel (CDU) als auch Innenminister Horst Seehofer (CSU) mit dem ungarischen Regierungschef Viktor Orban zusammen.

Das Gespräch Merkels mit Orban findet am kommenden Donnerstag im Kanzleramt in Berlin statt, wie eine Regierungssprecherin am Freitag mitteilte. Eine Sprecherin des Innenministeriums sagte, Orban treffe am Donnerstag auch CSU-Chef Seehofer. Orban ist seit Jahren einer der schärfsten europäischen Widersacher von Merkels Flüchtlingspolitik. Merkel trifft nach dem Gespräch mit Orban am kommenden Donnerstag auch die britische Premierministerin Theresa May.

Im Asylstreit der Union wird erwartet, dass am Sonntag eine Entscheidung fällt. Die Staats- und Regierungschefs der EU hatten sich am frühen Freitagmorgen auf eine Verschärfung der europäischen Asylpolitik geeinigt. Ob die Gipfelbeschlüsse reichen, um den erbitterten Koalitionsstreit zwischen Merkels CDU und der Schwesterpartei CSU beizulegen, blieb zunächst unklar. Seehofer hatte damit gedroht, an den deutschen Grenzen Asylbewerber zurückzuweisen, die schon in einem anderen EU-Land registriert sind. Merkel wollte dies mit einer europäischen Lösung verhindern.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Frau stirbt bei Protest gegen hohe Spritpreise in Frankreich
Blockierte Straßen, Kreisverkehre und Mautstellen: In Frankreich demonstrieren Zehntausende gegen geplante Steuererhöhungen auf Diesel und Benzin. Bereits zu Beginn des …
Frau stirbt bei Protest gegen hohe Spritpreise in Frankreich
Scholz dementiert: Nicht für längere Dienstzeit von Soldaten
Berlin (dpa) - Bundesfinanzminister Olaf Scholz hat dementieren lassen, dass er sich - auch zur Minderung der Pensionskosten - für eine längere Arbeitszeit von Soldaten …
Scholz dementiert: Nicht für längere Dienstzeit von Soldaten
AfD-Chef Meuthen: Verluste in Umfragen sind keine Trendwende
Magdeburg (dpa) - Der AfD-Vorsitzende Jörg Meuthen hält die Verluste seiner Partei in aktuellen Wählerumfragen nicht für den Beginn einer Trendwende.
AfD-Chef Meuthen: Verluste in Umfragen sind keine Trendwende
Fiese-Attacke auf Trump: Hollywood-Star twittert extrem freizügiges Melania-Bild von früher
US-Vizepräsident Mike Pence hat Berichte über Differenzen mit seinem Chef Donald Trump abgetan. Eine fiese Twitter-Attacke gegen Melania beschäftigt das Internet. Die …
Fiese-Attacke auf Trump: Hollywood-Star twittert extrem freizügiges Melania-Bild von früher

Kommentare