+
Für Kanzlerin Merkel ist "es Realität, dass der Islam inzwischen auch zu Deutschland gehört." Foto: Claudia Kornmeier

Merkel verteidigt Islam-Erklärung gegen parteiinterne Kritik

Hamburg (dpa) - Bundeskanzlerin Merkel (CDU) hat ihre Islam-Erklärung gegen parteiinterne Kritik verteidigt. In Deutschland lebten rund vier Millionen Muslime, es gebe islamischen Religionsunterricht, Lehrstühle für islamische Theologie und eine Islamkonferenz.

"Deshalb ist es Realität, dass der Islam inzwischen auch zu Deutschland gehört.", sagte Merkel dem "Hamburger Abendblatt".

Die ursprünglich vom früheren Bundespräsidenten Christian Wulff stammende Äußerung, der Islam gehöre auch zu Deutschland, hatte sich Merkel Mitte Januar zu eigen gemacht. Daraufhin widersprach ihr Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich (auch CDU). Muslime seien in Deutschland willkommen und könnten ihre Religion ausüben. "Das bedeutet aber nicht, dass der Islam zu Sachsen gehört", hatte er der "Welt am Sonntag" gesagt.

In Deutschland leben rund vier Millionen Muslime, 98 Prozent von ihnen in den westdeutschen Bundesländern. In Sachsen sind es 0,7 Prozent.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hamburg-Wahl 2020: Hohe Wahlbeteiligung - CDU und FDP droht bitterer Tag - Live-Ticker
Bei der Bürgerschaftswahl 2020 in Hamburg geht es darum, wer die künftige Regierung in der Hansestadt anführt. Alle Infos vomWahltag hier im Live-Ticker.
Hamburg-Wahl 2020: Hohe Wahlbeteiligung - CDU und FDP droht bitterer Tag - Live-Ticker
Kommentar: Die historische Dummheit der CDU
Thüringens Linken-Ministerpräsident Bodo Ramelow kann seine Freude über den Triumph über die CDU kaum noch verbergen. Ab 4. März kann er sie ganz offen zeigen, wenn der …
Kommentar: Die historische Dummheit der CDU
Thüringen-Krise: Böser Verdacht gegen die CDU-Fraktion - ist DAS in Wirklichkeit ihr Plan?
Hin und her in Thüringen: Nach zähem Ringen vereinbaren Linke, SPD, Grüne und CDU einen historischen Kompromiss. Doch nun funkt die Bundes-CDU erneut dazwischen.
Thüringen-Krise: Böser Verdacht gegen die CDU-Fraktion - ist DAS in Wirklichkeit ihr Plan?
Keine rasche Einigung auf Teamlösung für CDU-Spitze in Sicht
Zerreißt es die CDU bei der Suche nach einem Nachfolger von Parteichefin Kramp-Karrenbauer? Eine Lösung ist kompliziert - auch, weil damit eine Richtungsentscheidung …
Keine rasche Einigung auf Teamlösung für CDU-Spitze in Sicht

Kommentare