Angela Merkel sitzt in ihrem Büro im Kanzleramt.
+
Angela Merkel gibt private Einblicke bei einer Video-Konferenz.

Kanzlerin-Büro

Merkel gibt in Video-Schalte privaten Einblick - Detail im Hintergrund wirft Fragen auf

  • vonDana Popp
    schließen

Merkel sitzt normalerweise bei jeder Schalte vor einer professionellen Fotowand. Doch bereits im Januar gibt sie private Einblicke in ihr Kanzlerin-Büro. Über ein Detail soll nun die ganze Union sprechen.

Berlin - Seit der Corona-Pandemie ist es politischer Alltag von einer Video-Konferenz in die nächste zu springen. So ergeht es auch der Bundeskanzlerin Angela Merkel. Bis Dezember letzten Jahres soll sie vor einer professionellen Fotowand gesessen haben, mitsamt Deutschlandfahne und dem Logo der europäischen Ratspräsidentschaft. Das zeigen die Aufnahmen des CDU-Abgeordneten Michael Donth, der diese auf Instagram veröffentlicht hat. Doch im Januar dieses Jahres gibt die Angela Merkel einen ganz besonderen Einblick in ihr Büro.

Angela Merkel: Überraschendes Detail im Hintergrund bei der Sitzung der CDU/CSU-Bundestagsfraktion

Das Büro der Bundeskanzlerin liegt im siebten Stock des Kanzleramts. Von dort aus nimmt sie an zahlreichen Video-Schalten teil. Am 10. Februar soll Angela Merkel aber woanders gesessen haben. Dies sieht man in einem Instagram-Post des CDU-Abgeordneten Michael Donth. Nun saß sie nicht mehr vor einer Fotowand, sondern an dem Gästetisch im Kanzlerin-Büro. Auf den ersten Blick sieht man im Hintergrund nur ein großes Büro mit einer Fensterfront. Es stehen mehrere beige Sofas und eine Topfpflanze im Raum. Doch RTL entdeckte noch ein weiteres Detail. Auf dem einen Sofa liegt ein großes, rotes Herz-Kissen.

Das hätten sicherlich nicht viele von der Kanzlerin erwartet. Es lässt jedoch sehr viel Raum für Spekulationen. RTL hat dafür bereits einige Theorien aufgestellt. Vielleicht soll es sich bei dem Kissen um ein Stiftungsgeschenk handeln, möglicherweise von „Ein Herz für Kinder“?  Oder um ein Geschenk eines Staatsgasts? Doch was es mit dem Kissen auf sich hat, ist bis jetzt unklar. Die Bundeskanzlerin hat aber mit Sicherheit gerade größere Sorgen, als die Enthüllung ihres Herzkissens. Schließlich befinden wir uns mitten in der Corona-Pandemie und die Union steht aufgrund der Masken-Affäre unter enormen Druck. (Dana Popp)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare