Merkel fordert schnellere Reform des UN-Sicherheitsrates

Neu Delhi - Im Ringen um einen ständigen Sitz Deutschlands im Weltsicherheitsrat hat Kanzlerin Angela Merkel (CDU) die UN zu einer schnelleren Reform des Gremiums aufgefordert.

“Es repräsentiert nicht mehr die globale Kräftestruktur nach dem Zweiten Weltkrieg“, sagte Merkel am Dienstag nach den ersten deutsch-indischen Regierungskonsultationen in Neu Delhi. Auch Indiens Premierminister Manmohan Singh sagte: “Die Welt von 1945 existiert nicht mehr.“ Deutschland und Indien streben in der Gruppe G4 - dazu gehören noch Brasilien und Japan - nach einem ständigen Sitz im UN-Sicherheitsrat. Auf die Frage nach dem Stand der Bemühungen sagte Merkel: “Das viel größere Problem ist, dass überhaupt einmal etwas passiert.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

31 Tote bei Selbstmordanschlag in Kabul
Sie wollten im Oktober bei den Parlaments- und Provinzwahlen in Afghanistan ihre Stimme abgeben. Ein Selbstmordattentäter sprengte sich inmitten der Menschen in die Luft …
31 Tote bei Selbstmordanschlag in Kabul
Sozialverbände schalten Anzeige gegen die AfD
Die AfD beherrscht das Spiel mit Provokationen. Ihre Anfrage zu Behinderten in Deutschland hat weithin Empörung ausgelöst. Die Sozialverbände sehen sich "an die …
Sozialverbände schalten Anzeige gegen die AfD
Anschlag in Kabul: Zahl der Toten steigt auf mindestens 31
Nach dem Selbstmordanschlag vor einem Zentrum zur Registrierung von Wählern in Kabul ist die Zahl der Toten auf 31 gestiegen.
Anschlag in Kabul: Zahl der Toten steigt auf mindestens 31
Bayern: 42 Prozent für CSU - SPD, Grüne und AfD gleichauf
Berlin (dpa) - Ein halbes Jahr vor der Landtagswahl in Bayern hat die CSU einer neuen Umfrage zufolge an Zustimmung gewonnen. 42 Prozent der Befragten würden den …
Bayern: 42 Prozent für CSU - SPD, Grüne und AfD gleichauf

Kommentare