+
Friedrich Merz und Sigmar Gabriel.

Wechsel an der Spitze

Merz gibt Vorsitz eines renommierten Vereins ab - Gabriel soll nachfolgen

Der renommierte Verein Atlantik-Brücke bekommt einen neuen Vorsitzenden. Ex-Unions-Fraktionschef Friedrich Merz (CDU) will nach zehn Jahren an der Spitze sein Amt abgeben, bestätigten Kreise des Vereins am Mittwoch in Berlin der dpa.

Berlin - Als Nachfolger hat sich der Vorstand des Vereins demnach auf den ehemaligen SPD-Chef und Außenminister Sigmar Gabriel verständigt. Zuvor hatte das „Handelsblatt“ über die Personalien berichtet.

Auch die beiden Stellvertreter von Merz, Ex-Bundesbildungsministerin Edelgard Bulmahn (SPD) und der Unternehmensberater Burkhard Schwenker, scheiden aus ihren Ämtern. Nachfolger sollen der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses des Bundestages, Norbert Röttgen (CDU), und der Präsident des Instituts der deutschen Wirtschaft, Michael Hüther, werden. Der Vorstand der Atlantik-Brücke hatte sich Anfang Februar mit den Personalien beschäftigt, aber Vertraulichkeit vereinbart.

Gabriel schrieb zu seinem möglichen Wechsel in den Vorsitz auf Twitter: „Ich fühle mich durch die Anfrage der Atlantikbrücke sehr geehrt. Ich bitte aber um Verständnis dafür, dass es darüber jetzt erst einmal Gespräche geben wird.“ Eine förmliche Entscheidung will der Vorstand der Atlantik-Brücke am 7. Mai treffen. Endgültig bestimmt eine Mitgliederversammlung am 26. Juni die Personalien.

Merz wolle nach zehn Jahren erfolgreicher Arbeit in dem Ehrenamt den Vorsitzendenposten in neue Hände geben, hieß es aus Kreisen weiter. Der Verein sei personell und finanziell gut aufgestellt. Es sei als Auszeichnung zu verstehen, wenn sich renommierte Politiker und Fachleute wie Gabriel, Röttgen und Hüther für die transatlantische Arbeit zur Verfügung stellten.

Merz wird nach diesen Informationen den Vorsitz der Stiftung Atlantik-Brücke behalten und als solcher auch weiterhin im Vorstand arbeiten. Die Stiftung soll Forschung und Studienaufenthalte zu den transatlantischen Beziehungen fördern.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auschwitz-Überlebender: Merkel-Besuch ist wichtige Geste
Erstmals besucht Angela Merkel das ehemalige deutsche Konzentrationslager in Auschwitz. Vor ihr waren die Kanzler Helmut Schmidt und Helmut Kohl dort. Für einen …
Auschwitz-Überlebender: Merkel-Besuch ist wichtige Geste
Wer wird dritter Vize-Chef? Kühnert droht ein namhafter Konkurrent
SPD-Urgesteine haben Bedenken, dass das neue Führungsduo der Partei neues Leben einhauchen kann. Unterdessen kündigte Kevin Kühnert an, SPD-Vize werden zu wollen. Doch …
Wer wird dritter Vize-Chef? Kühnert droht ein namhafter Konkurrent
Neuer AfD-Chef Chrupalla im ZDF-Interview: Erst gerät er ins Stocken - und es kommt noch schlimmer
Der neue AfD-Chef Tino Chrupalla geriet in einem ZDF-Interview ins Kreuzfeuer: Der Moderator führte den Politiker in dem Beitrag fast schon vor.
Neuer AfD-Chef Chrupalla im ZDF-Interview: Erst gerät er ins Stocken - und es kommt noch schlimmer
Verfahren gegen Trump: Aussage über Sohn Barron bringt Melanias Fass zum Überlaufen
Das Impeachment-Verfahren gegen US-Präsident Donald Trump ist in vollem Gange. Dabei kam auch sein Sohn Barron kurz zur Sprache. Für First Lady Melania ein absolutes …
Verfahren gegen Trump: Aussage über Sohn Barron bringt Melanias Fass zum Überlaufen

Kommentare