Sexualstraftäter aus Psychiatrie geflüchtet: Warnung vor Michel K.

Sexualstraftäter aus Psychiatrie geflüchtet: Warnung vor Michel K.
+
Die Bundesländer streben laut eines Berichts ein weitreichendes Messer-Verbot an. (Symbolbild)

Verbotszonen ausweiten

Gesetzesentwurf: Kommt jetzt ein Messerverbot in der Öffentlichkeit? Für diese Orte könnte es gelten

Das Mitführen von Messern an bestimmten Orten in der Öffentlichkeit könnte schon bald verboten sein. Dazu gibt es einen entsprechenden Gesetzesentwurf.

Die Bundesländer streben laut einem Medienbericht ein weitreichendes Messer-Verbot in Deutschland an. Wie die „Saarbrücker Zeitung“ (Samstag) berichtet, liegt dem Bundesrat ein Gesetzentwurf vor. Demnach soll künftig das Mitführen von Klingen in Einkaufszentren, an Bahnhöfen, Haltestellen und bei Großveranstaltungen verboten werden können.

Gesetzesentwurf: Verbotszonen für Waffen ausweiten

Messerangriffe würden „weiterhin in hoher Zahl“ verübt, heißt es dem Artikel zufolge in dem Entwurf der Länder Bremen und Niedersachsen. „Sie sind besonders gefährlich und beeinträchtigen das Sicherheitsgefühl der Bevölkerung.“ Konkret sehe das Gesetz vor, dass Waffenverbotszonen auf Orte ausgeweitet werden sollen, „an denen sich besonders viele Menschen aufhalten“. Die Wahrscheinlichkeit sei „besonders hoch“, dass es an diesen Orten zu Übergriffen komme.

Diese Messer könnten bald in der Öffentlichkeit verboten sein

Die Verschärfung sieht demnach darüber hinaus vor, dass feststehende Messer mit einer Klingenlänge von mehr als sechs Zentimetern nicht mehr in der Öffentlichkeit mitgeführt werden dürfen - bislang sind maximal zwölf Zentimeter erlaubt. Der Umgang mit Springmessern soll unabhängig von der Klingenlänge komplett verboten werden. Laut Zeitung wird mit einer breiten Zustimmung im Bundesrat gerechnet.

dpa

Immer wieder kommt es zu Messerattacken. Für Aufsehen sorgte eine Serie in Nürnberg, bei der drei Frauen verletzt wurden, berichtet Merkur.de*. In Innsbruck wurde ein junger Mann auf offener Straße niedergestochen.

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Amazonas-Regenwald brennt: Präsident beschuldigt Umweltschützer - Stars üben deutlich Kritik
In Brasilien und dem Amazonas wüten die schwersten Waldbrände seit Jahren. Doch die Trockenzeit hat gerade erst begonnen. US-Stars machen auf Problem aufmerksam.
Amazonas-Regenwald brennt: Präsident beschuldigt Umweltschützer - Stars üben deutlich Kritik
Morddrohung gegen sächsische Ministerin Köpping
Petra Köpping will sich von Morddrohungen nicht einschüchtern lassen. Dennoch: Die SPD-Politikerin aus Sachsen sieht hier eine neue Dimension des Hasses auf …
Morddrohung gegen sächsische Ministerin Köpping
Greta Thunberg segelt auf Atlantik in Richtung USA - und geht kuriose Wette ein
Die Segeljacht „Malizia“ mit der schwedischen Klimaaktivistin Greta Thunberg befindet sich im Zeitplan auf ihrer Fahrt nach New York.
Greta Thunberg segelt auf Atlantik in Richtung USA - und geht kuriose Wette ein
Konflikt eskaliert: Assad-Bomben treffen Erdogan-Militär - Neuer Syrien-Gipfel
Der jüngste Angriff zeigt, wie schnell der syrische Bürgerkrieg eskalieren kann. Dabei sollte ein Abkommen zwischen Russland und der Türkei Sicherheit bringen.
Konflikt eskaliert: Assad-Bomben treffen Erdogan-Militär - Neuer Syrien-Gipfel

Kommentare