+
Der Absturzort von Flug MH17 in der Ostukraine.

Schwierige Bergung

MH17: Bewaffnete Ermittler dürfen zum Wrack

Kiew - Die Ukraine hat Australien und den Niederlanden die Entsendung bewaffneter Kräfte an den Absturzort des malaysischen Flugzeugs gestattet. Die Bergung der Opfer wird schwierig werden.

Beide Länder dürften insgesamt 950 Soldaten und Ermittler zeitweise in Grabowo stationieren, beschloss das Parlament in Kiew am Donnerstag. Nahe der Stelle, an der die Boeing 777-200 am 17. Juli abstürzte, liefern sich Regierungskräfte und prorussische Separatisten heftige Gefechte mit zahlreichen Toten und Verletzten. Die Führung in Kiew kündigte auf Drängen der Vereinten Nationen am Donnerstag eine eintägige Feuerpause an, um Ermittlungen zur Unglücksursache zu erleichtern.

Es könne noch mehre Tage dauern, bis die Bergungsexperten und Polizisten Zugang zu der Stelle hätten, sagte der niederländische Ministerpräsident Mark Rutte am Donnerstag in Den Haag nach Gesprächen mit seinem malaysischen Amtskollegen Najib Razak. Beide bekräftigten, dass die Bergung der restlichen Opfer absolute Priorität habe.

„Wir werden jeden Tag unser Bestes tun, den Ort der Katastrophe zu erreichen, so dass die Experten ihre Arbeit machen können“, betonte Rutte. Malaysia schickte nach Angaben von Premier Razak 68 Polizisten zur Unterstützung nach Kiew.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

China lässt ersten selbstgebauten Flugzeugträger zu Wasser
Peking (dpa) - China hat seinen ersten selbst entwickelten Flugzeugträger fertiggestellt. Wie die staatliche Nachrichtenagentur Xinhua berichtete, verließ der mit roten …
China lässt ersten selbstgebauten Flugzeugträger zu Wasser
US-Medien entsetzt über Buhrufe gegen Ivanka Trump in Berlin
Washington/Berlin - Buhrufe gegen Ivanka Trump in Berlin - für US-Medien war das am Dienstag (Ortszeit) ein großes Thema. Bei einer Talkrunde am Abend kam es zum Eklat.
US-Medien entsetzt über Buhrufe gegen Ivanka Trump in Berlin
Kommentar: Die Opposition und der ewige Seehofer
Der Opposition steht ein schwieriger Wahlkampf bevor. Sie muss mit hartem Wahlkampf die absolute Mehrheit der CSU brechen, darf aber mögliche Koalitionsverhandlungen …
Kommentar: Die Opposition und der ewige Seehofer
Kabinett will Rentenerhöhung beschließen
Berlin (dpa) - Mehr Geld für die 21 Millionen Rentner in Deutschland: Das Kabinett will heute die schon vor Wochen angekündigte Rentenanpassung formal beschließen. …
Kabinett will Rentenerhöhung beschließen

Kommentare