+
Muss sich die CSU für zukünftige Klausuren einen neuen Tagungsort suchen?

Vertrag läuft nur bis 2016

Mieterhöhung: Kreuth für CSU auf der Kippe

München - Die CSU muss um den Veranstaltungsort für ihre legendären Winterklausuren im oberbayerischen Wildbad Kreuth bangen.

Die CSU muss um den Veranstaltungsort für ihre legendären Winterklausuren im oberbayerischen Wildbad Kreuth bangen: Wegen einer drohenden Vervielfachung des Mietpreises kann sich die parteinahe Hanns-Seidel-Stiftung das Gebäudeensemble möglicherweise nicht mehr leisten. Ein Sprecher der Stiftung bestätigte am Dienstag einen entsprechenden Bericht des „Münchner Merkurs“. Der Mietvertrag laufe im März 2016 aus. Darüber habe die Stiftungsleitung den Vorstand informiert. Man befinde sich nun in Verhandlungen.

Dem Zeitungsbericht zufolge wollen die Eigentümer des alten Wildbads, Angehörige des Hauses Wittelsbach, die Miete drastisch erhöhen: von derzeit 84 000 auf rund 630 000 Euro pro Jahr - wie bisher zuzüglich der Kosten für den Gebäudeunterhalt. „Wir verhandeln weiter“, betonte der Sprecher. „Als langjähriger Pächter streben wir eine Lösung an.“

CSU-Chef Horst Seehofer sagte auf Nachfrage: „Das ist Sache der Hanns-Seidl-Stiftung.“ Er wolle als Parteivorsitzender aber auch das Gespräch mit den Verantwortlichen des Hauses Wittelsbach suchen.

Ein Sprecher der Eigentümerin, Herzogin Helene in Bayern, teilte dem „Merkur“ mit, die Stiftung miete das Objekt seit 1974, die Miete belaufe sich auf deutlich unter einen Euro pro Quadratmeter im Monat. „Nachdem das Mietverhältnis Anfang 2016 ausläuft, werden derzeit mit der Hanns-Seidl-Stiftung sowie einigen sehr ausgewählten Interessenten Gespräche geführt“, hieß es demnach in der Erklärung. „Das Mietobjekt soll wieder langfristig zu einer Miete vermietet werden, die sich näher an den Marktgegebenheiten orientiert.“

Das Tagungszentrum in Wildbad Kreuth ist in jedem Januar Schauplatz der Winterklausuren zuerst der CSU-Bundestagsabgeordneten und dann der CSU-Landtagsfraktion. Hier wurde 1976 der Trennungsbeschluss verkündet, mit dem die CSU die Fraktionsgemeinschaft mit der CDU im Bundestag aufkündigen wollte. Und hier wurde 2007 das Ende der Ministerpräsidenten-Karriere von Edmund Stoiber besiegelt.

Die Hanns-Seidel-Stiftung nutzt das Gebäude das ganze Jahr über als Tagungszentrum. Zuletzt gab es in Wildbad Kreuth mehrere hundert Veranstaltungen pro Jahr, mit zusammen rund 20 000 Teilnehmern.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Deutsche und Türken gedenken der Anschlagsopfer von Mölln
Vor 25 Jahren starben in Mölln erstmals nach 1945 wieder Menschen bei fremdenfeindlichen Anschlägen. Hoffentlich haben alle daraus gelernt, sagt der türkische …
Deutsche und Türken gedenken der Anschlagsopfer von Mölln
Kommentar: Seehofers fauler Zauber
Am Donnerstagabend werde hinsichtlich der CSU-Machtübergabe „alles klar“ sein, hatte Horst Seehofer noch am Nachmittag versprochen. Doch dann kam schon wieder alles …
Kommentar: Seehofers fauler Zauber
Seehofer hat seine Meinung geändert - das sagt Söder
Am Nachmittag hieß es bereits, die Zukunft von Horst Seehofer in der CSU stehe fest. Offenbar kommt es aber anders... Alle Informationen im Ticker.
Seehofer hat seine Meinung geändert - das sagt Söder
Prozess-Nebenkläger: NSU wurde schon früher gegründet
In den Plädoyers im NSU-Prozess zeigen sich immer mehr Differenzen zwischen Anklage und Nebenklage. Ein Opfer-Vertreter bezweifelt, dass Beate Zschäpe und ihre beiden …
Prozess-Nebenkläger: NSU wurde schon früher gegründet

Kommentare