Migranten nähen sich aus Protest Münder zu

Rom - In einem spektakulären Protest unter anderem gegen ihre drohende Rückführung haben nordafrikanische Migranten in einem Auffanglager bei Rom zu einem drastischen Mittel gegriffen.

Sie stellten dafür aus Teilen eines Metallfeuerzeugs und einer Wolldecke behelfsmäßig Nadel und Faden her und nähten sich damit die Münder zu, wie die Zeitung „Corriere della Sera“ am Sonntag berichtete.

Je vier Tunesier und Marokkaner protestierten mit der Aktion gegen den langen Aufenthalt in dem Auffangzentrum am Rande von Rom sowie gegen ihre drohende Rückführung. Nach den Angaben der Lagerverwaltung wurden alle acht Migranten in dem Zentrum behandelt. In Italien gibt es immer wieder Proteste von Flüchtlingen wegen der Lebensbedingungen in den Zentren.

dpa

Rubriklistenbild: © AFP (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

USA droht mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea 
Noch vor dem Ende der Olympischen Winterspiele in Südkorea will die Regierung von US-Präsident Donald Trump mit zusätzlichen Sanktionen Druck auf Nordkorea machen.
USA droht mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea 
Kramp-Karrenbauer erwartet Konflikte mit Merkel
Beim CDU-Parteitag soll die bisherige Saar-Regierungschefin Kramp-Karrenbauer zur neuen Parteimanagerin gewählt werden. Schon vorher setzt sie Akzente - und lehnt einen …
Kramp-Karrenbauer erwartet Konflikte mit Merkel
Bundestag hebt Immunität Petrys für weiteres Verfahren auf
Berlin/Dresden (dpa) - Der früheren AfD-Chefin Frauke Petry droht ein zweites Strafverfahren. Auf Antrag der sächsischen Justiz hob der Bundestag am Donnerstagabend die …
Bundestag hebt Immunität Petrys für weiteres Verfahren auf
#ArmMeWith - Lehrer und Schüler starten Gegenbewegung zu Trump-Vorschlag
Trumps Vorschlag, Lehrer mit Waffen zu bestücken, löst eine neue Bewegung in den USA aus. Unter #ArmMeWith zeigen Pädagogen, womit sie wirklich gerne bewaffnet wären. 
#ArmMeWith - Lehrer und Schüler starten Gegenbewegung zu Trump-Vorschlag

Kommentare