+
Carles Puigdemont.

Trübe Aussichten in Haft

Milchreis und Rinderragout: Das steht zu Ostern auf Puigdemonts Speisekarte

Carles Puigdemont, früherer katalanischer Regionalpräsident und zurzeit Insasse der Justizvollzugsanstalt Neumünster, muss am Osterwochenende auf Festessen verzichten.

Neumünster - Der Speiseplan „Normalkost“ sieht laut dem Kieler Justizministerium am Samstag Milchreis mit Zucker und Zimt vor. An den beiden Osterfeiertagen gibt es Pfefferhacksteak mit Bohnen und Kartoffeln sowie Rinderragout mit Gemüse und Nudeln.

Puigdemont war am Sonntag auf Grundlage eines europäischen Haftbefehls in Schleswig-Holstein festgenommen worden, als er auf dem Rückweg von Finnland in sein belgisches Exil war. Seither sitzt er in Neumünster in Gewahrsam. In Spanien wird ihm unter anderem Rebellion vorgeworfen. Die deutschen Behörden prüfen derzeit, ob er ausgeliefert wird oder nicht.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

CDU-Führung: Mit neuem Kurs zurück zur Geschlossenheit
Die neue CDU-Führung hat ein "hartes Stück Arbeit" vor sich, bis die Partei nach den Querelen der vergangenen Monate wieder zusammenfindet. Können die vielen …
CDU-Führung: Mit neuem Kurs zurück zur Geschlossenheit
Fall Khashoggi: Trotz Haftbefehlen - Saudi-Arabien will hochrangige Beamte nicht ausliefern
Im Fall Khashoggi steht der saudische Kronprinz Mohammed bin Salman unter Verdacht, den Mord befohlen zu haben. Nun sollen zwei hochrangige Beamte für die Tat büßen. Der …
Fall Khashoggi: Trotz Haftbefehlen - Saudi-Arabien will hochrangige Beamte nicht ausliefern
Nach Wahl von Kramp-Karrenbauer - Parteiflügel fordert „Schnelle Signale“ an Merz-Unterstützer
Kramp-Karrenbauer hat sich gegen Merz und Spahn durchgesetzt und tritt Merkels Nachfolge an. Nun werden diverse Forderungen an die neue Parteichefin geäußert.
Nach Wahl von Kramp-Karrenbauer - Parteiflügel fordert „Schnelle Signale“ an Merz-Unterstützer
Termin am Montagabend - Macron reagiert auf die Gelbwesten-Proteste
Die „Gelbenwesten“-Proteste in Frankreich gingen am Samstag. Zehntausende waren auf den Straßen, es gab Zusammenstöße mit der Polizei. Jetzt will sich Emmanuel Macron an …
Termin am Montagabend - Macron reagiert auf die Gelbwesten-Proteste

Kommentare