1 von 9
Militär-Putsch in Thailand: Die Armee hat nach monatelangen Turbolenzen die Macht ergriffen.
2 von 9
Militär-Putsch in Thailand: Die Armee hat nach monatelangen Turbolenzen die Macht ergriffen.
3 von 9
Thailands Armeechef Prayuth Chan-ocha (l.)
4 von 9
Militär-Putsch in Thailand: Die Armee hat nach monatelangen Turbolenzen die Macht ergriffen.
5 von 9
Militär-Putsch in Thailand: Die Armee hat nach monatelangen Turbolenzen die Macht ergriffen.
6 von 9
Militär-Putsch in Thailand: Die Armee hat nach monatelangen Turbolenzen die Macht ergriffen.
7 von 9
Militär-Putsch in Thailand: Die Armee hat nach monatelangen Turbolenzen die Macht ergriffen.
8 von 9
Militär-Putsch in Thailand: Die Armee hat nach monatelangen Turbolenzen die Macht ergriffen.

Armee ergreift Macht

Militärputsch in Thailand - Bilder

Bangkok - Putsch in Thailand: Nach monatelangen Turbulenzen hat die Armee die Macht übernommen. Die zerstrittenen politischen Parteien waren zuvor zu keiner Einigung gekommen.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Tausende Demonstranten in Simbabwe fordern Mugabes Rücktritt
Euphorie in den Straßen von Harare. Demonstranten fordern den Rücktritt des greisen Präsidenten Robert Mugabe. Der Militärputsch hat den Simbabwern neue Hoffnung gegeben.
Tausende Demonstranten in Simbabwe fordern Mugabes Rücktritt
Regierungspartei fordert Rücktritt Mugabes
Das Militär hat Simbabwes Präsident kaltgestellt. Nun durfte Mugabe zum ersten Mal wieder in die Öffentlichkeit. Die Generäle loben sich unterdessen selbst für …
Regierungspartei fordert Rücktritt Mugabes
Staatsanwaltschaft will Puigdemont an Spanien ausliefern
Wird der entmachtete katalanische Regionalpräsident Carles Puigdemont von Belgien an Spanien ausgeliefert? Die belgische Staatsanwaltschaft will das so.
Staatsanwaltschaft will Puigdemont an Spanien ausliefern
Weltklimakonferenz streitet bis zuletzt ums Geld
Die Klimakonferenz in Bonn hat eine riesige Zettelwirtschaft erzeugt. Ein Jahr haben die Verhandler nun Zeit, daraus ein Regelwerk für das Pariser Klimaabkommen zu …
Weltklimakonferenz streitet bis zuletzt ums Geld

Kommentare