+
Das Abwehrsystem Iron Dome (Eisenkuppel) fängt ein Geschoss über israelischen Territorium ab. Militante Palästinenser im Gazastreifen haben zahlreiche Mörsergranaten auf Israel abgefeuert. 

Vergeltungsangriffe im Gaza

Militante Palästinenser schießen Mörsergranaten auf Israel

Gaza/Tel Aviv - Militante Palästinenser im Gazastreifen haben mindestens 27 Mörsergranaten auf Israel abgefeuert. Die israelische Armee teilte mit, die meisten der Geschosse seien von dem Abwehrsystem Iron Dome (Eisenkuppel) abgefangen worden. Zunächst war von Beschuss mit Raketen die Rede gewesen.

In mehreren Ortschaften an der Grenze zu dem Palästinensergebiet heulten am Morgen Warnsirenen. Nach israelischen Medienberichten schlugen einige Geschosse auf israelischem Gebiet ein, eines davon direkt neben einem Kindergarten. Es gab keine Berichte zu Opfern.

Es war das erste Mal seit Beginn der Proteste entlang der Gaza-Grenze am 30. März, dass Geschosse auf Israel abgefeuert wurden. Nach palästinensischen Berichten griffen israelische Kampfflugzeuge nach den Raketenangriffen verschiedene Ziele im Gazastreifen an. In dem Palästinensergebiet waren laute Explosionen zu hören.

Israelische Medien berichteten, man gehe davon aus, dass die militante Palästinenserorganisation Islamischer Dschihad für die Mörsergranatenangriffe auf Israel verantwortlich sei. Am Sonntag waren bei einem israelischen Angriff im südlichen Gazastreifen drei Mitglieder des bewaffneten Flügels der Organisation getötet worden.

Seit dem 30. März sind mehr als 120 Palästinenser bei Massenprotesten und Konfrontationen mit israelischen Soldaten am Grenzzaun zwischen Israel und dem Gazastreifen getötet worden. Tausende wurden verletzt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Geheimdienstaktion: Israel tötet einen Anführer des Islamischen Dschihad in Gaza 
In einer Aktion von Militär und Geheimdienst hat Israel ein führendes Mitglied einer militanten Palästinenserorganisation in Gaza getötet. Als Reaktion fliegen wieder …
Geheimdienstaktion: Israel tötet einen Anführer des Islamischen Dschihad in Gaza 
Kennzeichnungspflicht für Waren aus israelischen Siedlungen?
Verbraucher müssen nach EU-Recht informiert werden, woher Lebensmittel im Laden stammen. Aber welche Herkunftsbezeichnung gilt für Waren aus den vor Jahrzehnten von …
Kennzeichnungspflicht für Waren aus israelischen Siedlungen?
Impeachment: Donald Trump spricht von erfundenen Zeugenaussagen
Das Amtsenthebungsverfahren gegen den US-Präsidenten tritt in eine neue Phase ein. Erstmals werden die Demokraten in dieser Woche Zeugen öffentlich anhören.
Impeachment: Donald Trump spricht von erfundenen Zeugenaussagen
USA sehen Lage in Hongkong mit "großer Besorgnis"
Hongkong kommt nicht zur Ruhe: Erneut gehen die Demonstranten auf die Straßen, wieder kommt es zu Ausschreitungen. Die USA beobachten die Situation mit Sorge.
USA sehen Lage in Hongkong mit "großer Besorgnis"

Kommentare