+
Die EU stellt 54 Millionen Euro für grenzüberschreitende Projekte zwischen Bayern und Europa zur Verfügung.

EU-Zuschüsse

54 Millionen für grenzüberschreitende Projekte

Salzburg/München - Bayern und Österreich sollen stärker zusammen wachsen. Die EU will deshalb grenzübergreifende Projekte fördern.

Die EU wird grenzüberschreitende Projekte zwischen Österreich und Bayern in den nächsten Jahren mit 54,5 Millionen Euro fördern. Das teilte der Ministerpräsident des Landes Salzburg, Wilfried Haslauer (ÖVP), am Mittwoch mit. Die Gelder stünden im Zeitraum bis 2020 zur Verfügung.

Erstmals könnten sich auch Unternehmen um Zuschüsse bemühen. Dabei liege der Schwerpunkt auf Forschung- und Entwicklung vor allem bei Klein- und Mittelbetrieben sowie Hochschulen.

Von den genehmigten Kosten könnten voraussichtlich bis zu 75 Prozent aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung kofinanziert werden, sagte Haslauer. Im April 2015 werde der Startschuss für „Interreg V-A Österreich - Deutschland/Bayern“ fallen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Seehofer als CSU-Vorsitzender bestätigt - Söder zum Spitzenkandidaten gekürt
Horst Seehofer ist als Parteivorsitzender wiedergewählt worden, Markus Söder geht als Spitzenkandidat der Union ins Rennen: alles zum CSU-Parteitag im News-Ticker zum …
Seehofer als CSU-Vorsitzender bestätigt - Söder zum Spitzenkandidaten gekürt
Knackpunkt Gesundheitspolitik: Ende der Zwei-Klassen-Medizin?
Stefan Weil ist die gängige Bevorzugung von Privatpatienten ein Dorn im Auge. Außerdem stehe die SPD für eine Bürgerversicherung ein, die auch Beamte und Selbstständige …
Knackpunkt Gesundheitspolitik: Ende der Zwei-Klassen-Medizin?
NRW-Landeschef Groschek fürchtet Partei der „Wackeldackel“
SPD und Union ringen um eine neue Bundesregierung. GroKo ja oder nein? Ist „KoKo“ vom Tisch? Immerhin hat sich die SPD nun geeinigt, Sondierungen aufzunehmen. Alle News …
NRW-Landeschef Groschek fürchtet Partei der „Wackeldackel“
Freie Wähler starten Volksbegehren gegen Straßenausbaubeiträge
Per Volksbegehren sollen die bei Bürgern unbeliebte Straßenausbaubeiträge gekippt werden. Am Samstag haben sich die Freien Wähler diesbezüglich im Landkreis Freising …
Freie Wähler starten Volksbegehren gegen Straßenausbaubeiträge

Kommentare