Wetter in Deutschland: DWD gibt rote Warnung heraus - Drastische Maßnahme beim Karneval

Wetter in Deutschland: DWD gibt rote Warnung heraus - Drastische Maßnahme beim Karneval
+
Der offene Brief beginnt mit den Worten „Dear Mr. Trump“.

Dramatischer Appell an den US-Präsidenten 

Millionen unterschreiben offenen Brief: „Sehr geehrter Herr Trump, so nicht“

  • schließen

Washington - Menschen aus der ganzen Welt unterschreiben gerade im Sekundentakt einen offenen Online-Brief, der an den US-Präsidenten Donald Trump gerichtet ist. Die Verfasser wählen drastische Worte.

Es gibt weltweit Menschen, die der Regierungsstil des neuen US-Präsidenten fassungslos macht und besorgt. Das wird spätestens dann deutlich, wenn man aktuell die Entwicklungen auf der Webseite von „AVAAZ - The world in action“ beobachtet. Dort unterzeichnen Menschen aus der ganzen Welt - aus Japan, Australien, Jamaika, Spanien, Deutschland, Irland, Kanada, Nigeria - um nur ein paar zu nennen, einen offenen, an Donald Trump gerichteten Brief. Innerhalb weniger Minuten ist die Anzahl der Unterschriften auf vier Millionen angestiegen, im Sekundentakt setzen die Menschen ihre Namen darunter. Die Online-Petition geht durch die Decke. „AVAAZ“ ist eine soziale Bewegung, die globale, politische Kampagnen startet. 

„Mit dem 'Bann gegen Muslime' hat Trump gezeigt, dass sich die schlimmsten Befürchtungen zu seiner Präsidentschaft bewahrheiten. Fügen Sie Ihren Namen zum offenen Brief hinzu, um sich dem Widerstand anzuschließen - und leiten Sie ihn dann fleißig weiter“, lautet die Aufforderung der Organisation.

Das steht in dem Brief 

„Sehr geehrter Herr Trump,

So nicht.

Die Welt weist Ihre Angstmacherei, Ihre Hetztiraden und Ihre Scheinheiligkeit zurück. Wir lehnen Ihre Unterstützung von Folter, Ihre Aufrufe zur Tötung von Zivilisten und Ihre generelle Anstiftung zu Gewalt ab. Wir lehnen es ab, dass Sie Frauen, Muslime, Mexikaner und Millionen andere Menschen diskriminieren, die nicht so aussehen und reden wie Sie oder nicht zum selben Gott beten.

Wo Sie Ängste schüren, entscheiden wir uns für Mitgefühl. Wo Sie Verzweiflung verbreiten, entscheiden wir uns für Hoffnung. Wo Sie Ignoranz propagieren, entscheiden wir uns für Verständnis.

Als Bürger und Bürgerinnen dieser Welt stehen wir geschlossen gegen Ihre Politik der Spaltung.

Hochachtungsvoll, [Fügen Sie Ihren Namen hinzu!]“

Auf Facebook und Twitter wurde der Link von Tausenden geteilt, und es scheint, als wäre diese Online-Petition gerade erst so richtig in Schwung gekommen. Hier geht es zur englischen Version.

Donald Trump hat sich bislang noch nicht zu dem Protest-Schreiben geäußert

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sanders erzielt haushohen Sieg bei Vorwahl in Nevada
Er will die USA verwandeln und einigen ist er dabei zu radikal. Doch in Nevada hängt der linke Senator Sanders seine Konkurrenten bei den Demokraten ab. Der Triumph …
Sanders erzielt haushohen Sieg bei Vorwahl in Nevada
Müller mahnt Hilfe für Sudan an: Keine Zeit zu verlieren
Knapp ein Jahr ist der Militärputsch im Sudan her, der Machthaber al-Baschir hinwegfegte. Das ostafrikanische Land ist auf dem Weg zur Demokratie. In dieser Woche kommt …
Müller mahnt Hilfe für Sudan an: Keine Zeit zu verlieren
Wahl-O-Mat Hamburg 2020: Hier können Sie den Online-Test machen
Hier finden Sie den Wahl-O-Mat zur Bürgerschaftswahl in Hamburg 2020. Alle Parteien, alle Programme - das Online-Tool hilft bei der Wahlentscheidung.
Wahl-O-Mat Hamburg 2020: Hier können Sie den Online-Test machen
K-Frage: Ob Mann oder Frau, ist den meisten Wählern egal
Angela Merkel hört auf, Annegret Kramp-Karrenbauer will nicht antreten. Stattdessen werden für die Spitzenkandidatur der Union bei der nächsten Bundestagswahl bis jetzt …
K-Frage: Ob Mann oder Frau, ist den meisten Wählern egal

Kommentare