+
Mindestens 25 Tote bei Explosion in Pakistan.

Auslöser ist unklar

Mindestens 26 Tote bei Explosion in Pakistan

Im pakistanischen Lahore gab es eine Explosion, die Ursache ist noch ungeklärt. Die Detonation erfolgte auf einer viel befahrenen Straße.

Islamabad - Bei einer Bombenexplosion im Osten Pakistans sind mindestens 26 Menschen ums Leben gekommen. 58 Menschen wurden verletzt, teilte die Regierung der Provinz Punjab am Montag auf Twitter mit. Unter den Toten hätten sich auch mindestens neun Polizisten befunden, sagte Abdul Razzaq von der Bezirksregierung Lahore der Nachrichtenagentur dpa. Die Explosion ereignete sich demnach am Nachmittag auf einer viel befahrenen Straße in Lahore, der Provinzhauptstadt von Punjab.

Die genauen Umstände der Explosion waren zunächst unklar. Die Stadt habe den Notstand ausgerufen, sagte Regierungssprecher Malik Ahmed Khan Reportern. Ein Sprecher der pakistanischen Taliban (TTP), teilte mit, ein Selbstmordattentäter auf einem Motorrad hätte den Angriff auf die Sicherheitskräfte durchgeführt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Koko: Was ist eigentlich eine Kooperationskoalition?
Neuwahlen, Jamaika, GroKo, Minderheitsregierung - schon viele Möglichkeiten der Regierngsbildung wurden diskutiert. Nun bringt die SPD ein neues Modell ins Gespräch: die …
Koko: Was ist eigentlich eine Kooperationskoalition?
Vor GroKo-Gipfel: SPD-Vize verteidigt „KoKo“-Pläne
SPD und Union ringen um eine neue Bundesregierung. GroKo ja oder nein? Ist „KoKo“ vom Tisch? Heute Abend will die SPD eine Entscheidung treffen. Alle News im Ticker.
Vor GroKo-Gipfel: SPD-Vize verteidigt „KoKo“-Pläne
Noch keine neue Regierung, aber Bundestag beschließt: Politiker-Gehälter steigen automatisch
Keine Regierung, dafür höhere Gehälter: Die Abgeordneten können machen, was sie wollen. Diätenerhöhungen fallen ihnen immer vor die Füße - auch wenn die normale …
Noch keine neue Regierung, aber Bundestag beschließt: Politiker-Gehälter steigen automatisch
Bundestagsdiäten richten sich weiter nach Lohnentwicklung
Die Abgeordneten können machen, was sie wollen. Diätenerhöhungen fallen ihnen immer vor die Füße - auch wenn die normale Lohnentwicklung der Maßstab ist.
Bundestagsdiäten richten sich weiter nach Lohnentwicklung

Kommentare