+
Mindestens 25 Tote bei Explosion in Pakistan.

Auslöser ist unklar

Mindestens 26 Tote bei Explosion in Pakistan

Im pakistanischen Lahore gab es eine Explosion, die Ursache ist noch ungeklärt. Die Detonation erfolgte auf einer viel befahrenen Straße.

Islamabad - Bei einer Bombenexplosion im Osten Pakistans sind mindestens 26 Menschen ums Leben gekommen. 58 Menschen wurden verletzt, teilte die Regierung der Provinz Punjab am Montag auf Twitter mit. Unter den Toten hätten sich auch mindestens neun Polizisten befunden, sagte Abdul Razzaq von der Bezirksregierung Lahore der Nachrichtenagentur dpa. Die Explosion ereignete sich demnach am Nachmittag auf einer viel befahrenen Straße in Lahore, der Provinzhauptstadt von Punjab.

Die genauen Umstände der Explosion waren zunächst unklar. Die Stadt habe den Notstand ausgerufen, sagte Regierungssprecher Malik Ahmed Khan Reportern. Ein Sprecher der pakistanischen Taliban (TTP), teilte mit, ein Selbstmordattentäter auf einem Motorrad hätte den Angriff auf die Sicherheitskräfte durchgeführt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Senat bestätigt Pompeo als US-Außenminister
Washington (dpa) - Der US-Senat hat den von Donald Trump nominierten Mike Pompeo als neuen Außenminister der Vereinigten Staaten bestätigt. Neben den Senatoren der …
Senat bestätigt Pompeo als US-Außenminister
Britische Innenministerin Rudd äußert sich klar zu Zollunion nach Brexit
Im britischen Parlament gibt es immer mehr Widerstand gegen die Pläne, aus der Zollunion auszutreten. Innenministerin Amber Rudd hat sich auf Twitter klar dazu geäußert.
Britische Innenministerin Rudd äußert sich klar zu Zollunion nach Brexit
US-Senat hat zugestimmt: Mike Pompeo ist neuer Außenminister
Mike Pompeo kann sein Amt als US-Außenminister antreten. Der Senat in Washington stimmte der Nominierung am Donnerstag zu.
US-Senat hat zugestimmt: Mike Pompeo ist neuer Außenminister
Kurz vor Merkels Besuch: USA stellen Bedingungen für Strafzoll-Befreiung
Bundeskanzlerin Angela Merkel ist nach Washington abgereist, um über eine weitere Befreiung der EU von Strafzöllen zu sprechen. Das Weiße Haus hat dafür am Donnerstag …
Kurz vor Merkels Besuch: USA stellen Bedingungen für Strafzoll-Befreiung

Kommentare