Mit Schlauchbooten unterwegs

Mindestens fünf Flüchtlinge sterben bei Überfahrt im Mittelmeer

Rom - Mindestens fünf Flüchtlinge sind vor der italienischen Küste im Mittelmeer ums Leben gekommen. Ein irisches Marine-Schiff barg die fünf Leichen, wie die italienische Küstenwache am Mittwoch mitteilte.

Insgesamt 650 Menschen konnten in sechs verschiedenen Rettungsaktionen in Sicherheit gebracht werden. Sie waren mit fünf Schlauchbooten und einem anderen Boot auf dem Weg über das Mittelmeer nach Italien. Bei gutem Wetter wagen weiter viele Flüchtlinge die gefährliche Überfahrt. Seit Jahresbeginn sind nach UN-Angaben schon etwa 125 000 Flüchtlinge auf dem Seeweg nach Italien gekommen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Magazin: Weiteres Nazi-Liederbuch in Burschenschaft entdeckt
Wien (dpa) - In Österreich ist nach Darstellung des Magazins "Falter" ein weiteres antisemitisches Liederbuch in einer von einem FPÖ-Funktionär geleiteten Burschenschaft …
Magazin: Weiteres Nazi-Liederbuch in Burschenschaft entdeckt
Neuer Abschiebeflug von München nach Kabul - die meisten Ausgewiesenen kamen aus Bayern
Mit einem weiteren Abschiebeflug sind am Dienstagabend 14 abgelehnte Asylbewerber aus Afghanistan in die Heimat zurückgebracht worden.
Neuer Abschiebeflug von München nach Kabul - die meisten Ausgewiesenen kamen aus Bayern
Nach Angriff von Türkei auf Syrien: Bundesregierung fordert sofortigen Stopp
Seit sieben Jahren tobt in Syrien ein blutiger Bürgerkrieg. Ein Ende ist nicht abzusehen. Kommt es jetzt auch noch zu einem bewaffneten Konflikt zwischen der Türkei und …
Nach Angriff von Türkei auf Syrien: Bundesregierung fordert sofortigen Stopp
„Sternstunde der Demokratei“: Nahles ruft SPD-Mitglieder zu Teilnahme an Votum auf
Die SPD-Mitgliederbefragung über den Koalitionsvertrag ist am Dienstag offiziell angelaufen. Die designierte Parteichefin Andrea Nahles rief in Berlin dazu auf, sich an …
„Sternstunde der Demokratei“: Nahles ruft SPD-Mitglieder zu Teilnahme an Votum auf

Kommentare