+
Rettungswagen im bei Geschäftsleuten beliebten Stadtviertel Lido Beach.

Shebab-Miliz bekennt sich zum Anschlag

Mogadischu: Mindestens 19 Tote bei Angriff auf Restaurant

Mogadischu - Bei dem Angriff auf ein Restaurant in Somalias Hauptstadt Mogadischu sind mindestens 19 Menschen getötet worden. Unter den Opfern sind Frauen und Kinder.

Nach einer Explosion waren Bewaffnete am Donnerstag in das Restaurant eingedrungen und hatten wild um sich geschossen. Der Anschlag ereignete sich im bei Geschäftsleuten beliebten Stadtviertel Lido Beach.

Die radikalislamische Shebab-Miliz bekannte sich zu der Tat. Vier Angreifer wurden den Angaben zufolge getötet, ein fünfter konnte festgenommen werden.

Miliz will Gottesstaat errichten

Die Shebab-Miliz kämpft in dem Land am Horn von Afrika seit Jahren mit Gewalt für die Errichtung eines islamischen Gottesstaats. Derzeit sind etwa 22.000 Soldaten der Afrikanischen Union in dem Krisenstaat stationiert, welche die international anerkannte Regierung unterstützen. Es gelang ihnen in den vergangenen Jahren weitgehend, die Rebellen aus Mogadischu und weiteren Städten zu vertreiben, doch kontrollieren sie noch mehrere ländliche Regionen.

Vergangene Woche hatte die Shebab-Miliz im Südwesten des Landes einen Stützpunkt der Militärmission der Afrikanischen Union in Somalia (Amisom) angegriffen. Die Shebab erklärte, dabei seien mehr als hundert kenianische Soldaten getötet worden. Kenia machte keine Angaben zur Zahl der getöteten oder verletzten Soldaten.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Andrea Nahles lädt zur SPD-Fraktionsklausur
Berlin (dpa) - In einer Woche kommt der neue Bundestag erstmals zusammen - und die SPD muss sich daran gewöhnen, auf der Oppositionsbank zu sitzen. Die neue …
Andrea Nahles lädt zur SPD-Fraktionsklausur
Neue Hochrechnung nach Österreich-Wahl ohne Veränderungen
Nach der Parlamentswahl in Österreich sind noch letzte Fragen zu klären. Für die Grünen ist die laufende Auszählung der Briefwahlstimmen eine Weichenstellung.
Neue Hochrechnung nach Österreich-Wahl ohne Veränderungen
Koalitionssuche in Niedersachsen: Politische Pflicht
Zwei-Parteien-Koalitionen werden zur Ausnahme, weshalb die Protagonisten immer öfter über ihren Schatten springen müssen. Politiker dürfen sich der Kompromiss-Suche …
Koalitionssuche in Niedersachsen: Politische Pflicht
Spanien erlässt Haftbefehl gegen katalanische Aktivisten
Barcelona (dpa) - Die spanische Staatsanwaltschaft hat gegen zwei Anführer und Organisatoren der katalanischen Unabhängigkeitsbewegung Haftbefehl erlassen.
Spanien erlässt Haftbefehl gegen katalanische Aktivisten

Kommentare