+
Seit 1. Januar gilt ein flächendeckender gesetzlicher Mindestlohn von 8,50 Euro in der Stunde. Die Kommission soll sich künftig an der Tarifentwicklung in Deutschland orientieren. Foto: Oliver Dietze

Mindestlohn-Kommission startet

Berlin (dpa) - Bundesarbeitsministerin Andreas Nahles (SPD) hat den Mindestlohn als eine der größten sozial- und arbeitsmarktpolitischen Errungenschaften der Nachkriegszeit gewürdigt.

Anlässlich der konstituierenden Sitzung der Mindestlohn-Kommission sagte Nahles am Freitag in Berlin, die flächendeckende gesetzliche Lohnuntergrenze von 8,50 Euro in der Stunde sei nicht nur ein Gewinn für Beschäftigte, sondern auch für ehrliche Arbeitgeber. Die Ministerin unterstrich, dass die Kommission unabhängig arbeite.

Das neunköpfige Gremium aus Vertretern der Tarifparteien und beratenden Wissenschaftlern soll künftig alle zwei Jahre eine Anhebung des Mindestlohnes prüfen je nach der allgemeinen Einkommensentwicklung.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zwei weitere Festnahmen nach Anschlag in Londoner U-Bahn
Bei ihrer Fahndung nach den Drahtziehern des Anschlags auf die Londoner U-Bahn hat die britische Polizei am Mittwoch die Festnahme von zwei weiteren Verdächtigen bekannt …
Zwei weitere Festnahmen nach Anschlag in Londoner U-Bahn
Diesen Bundestags-Posten hat die AfD schon sicher
Die AfD wird Umfragen zufolge am 24. September in den Bundestag einziehen - als eine Fraktion, zu der alle anderen auf Distanz gehen wollen. Doch wo wird die AfD sitzen …
Diesen Bundestags-Posten hat die AfD schon sicher
Seit 1949: Die Ergebnisse der letzten 18 Bundestagswahlen
Am 24. September findet die Bundestagswahl 2017 statt. Wie waren die bundesweiten Ergebnisse seit der ersten Wahl 1949? Hier erfahren Sie es.
Seit 1949: Die Ergebnisse der letzten 18 Bundestagswahlen
Politiker in Barcelona festgenommen
Der Konflikt um die Unabhängigkeitsbestrebungen in Katalonien verschärft sich. Nun greift die spanische Polizei hart durch.
Politiker in Barcelona festgenommen

Kommentare