+
Sigmar Gabriel.

Gabriel-Maßnahme

Mindestlohn: Ministerium macht's schon mal vor

Berlin - Der bundesweite, einheitliche Mindestlohn soll ab 2016 gelten, im Bundeswirtschaftsministerium hat Minister Sigmar Gabriel (SPD) nach Informationen der „Welt“ (Freitag) schon jetzt einen Mindestlohn eingeführt.

Als eine seiner ersten Amtshandlungen veranlasste Gabriel, allen Mitarbeitern in seinen Haus mindestens einen Stundenlohn von 8,50 Euro zu zahlen. Einige Mitarbeiter hatten zuvor knapp unter 8,50 Euro verdient.

„Alle Mitarbeiter und Dienstleister des BMWi erhalten derzeit ein Entgelt, das bei mindestens 8,50 Euro liegt“, teilte das Ministerium der „Welt“ mit. „Dazu wurde das Entgelt einiger Mitarbeiter aus den Bereichen Sicherheitsdienst, Kantine sowie Telefonvermittlung rückwirkend zum Januar 2014 angehoben.“ Wie viele Mitarbeiter von der Regelung betroffen sind, wollte das Ministerium nicht angeben.

dpa

Das neue Bundeskabinett

Das neue Bundeskabinett

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Treffen mit Merkel: Putin sieht Deutschland als „führenden Partner“
Seit Russland 2014 die ukrainische Halbinsel Krim annektiert hat, gilt das deutsch-russische Verhältnis als gespannt. Beim Treffen mit Merkel auf Schloss Meseberg nennt …
Treffen mit Merkel: Putin sieht Deutschland als „führenden Partner“
Trump wirft sozialen Medien "Zensur" konservativer Meinungen vor
Unlängst haben soziale Medien den ultrarechten US-Verschwörungstheoretiker Alex Jones gesperrt. US-Präsident Donald Trump geht nun auf Facebook & Co. los und spricht …
Trump wirft sozialen Medien "Zensur" konservativer Meinungen vor
Nahles gegen Leistungskürzungen für junge Hartz-IV-Bezieher
Die SPD dringt schon länger darauf, die Sanktionen für Langzeitarbeitslose zu überprüfen. Die Parteichefin sieht aber noch mehr Nachbesserungsbedarf.
Nahles gegen Leistungskürzungen für junge Hartz-IV-Bezieher
Erdogan als AKP-Chef bestätigt - "Wir kapitulieren nicht"
Erdogan ist in Kampfstimmung. Auf dem Parteikongress seiner islamisch-konservativen AKP wird er als Parteichef bestätigt und baut seine Macht aus. Und er teilt in …
Erdogan als AKP-Chef bestätigt - "Wir kapitulieren nicht"

Kommentare