+
Menschen nehmen an einer Demonstration zu einer bundesweiten Protestaktion gegen das Spähprogramm PRISM und Abhörmaßnahmen durch den US-Geheimdienst NSA teil.

Bei Demo gegen NSA

Mini-Drohne löst größeren Polizeieinsatz aus

Darmstadt - Demonstranten haben bei einer Anti-NSA-Kundgebung offenbar eine Mini-Drohne fliegen lassen. Das führte zu einem größeren Polizeieinsatz mit Festnahmen und weitreichenden Ermittlungen.

Eine Mini-Drohne an einer US-Militäranlage bei Darmstadt hat einen größeren Polizeieinsatz ausgelöst. Das Polizeipräsidium Südhessen bestätigte am Sonntag Medienberichte, wonach Beamte das kleine Fluggerät mit Minirotoren am Samstag beschlagnahmt haben. Die Personalien von rund 20 Menschen seien aufgenommen worden. Sie sollen gegen den US-Geheimdienst NSA protestiert haben. Kritiker vermuten, dass dieser von der Militäranlage aus Spionage betreiben könnte.

Die Polizei hatte nach eigenen Angaben einen Hinweis der US-Sicherheitskräfte erhalten. Sie setzte auch einen Hubschrauber ein. In den kommenden Tagen soll unter anderem geklärt werden, ob die Drohne illegal das US-Militärgebiet überflogen und mit einer Kamera etwas ausgespäht hat. Die Piratenpartei kritisierte den Polizeieinsatz als unverhältnismäßig.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Horst Seehofer im Bamf-Skandal: Diese neuen Details belasten den CSU-Chef
Neue Dokumente setzen Horst Seehofer weiter unter Druck. Eine E-Mail seiner Vorzimmer-Mitarbeiterin und eine Aussage dieser gegenüber Josefa Schmid nähren den Verdacht, …
Horst Seehofer im Bamf-Skandal: Diese neuen Details belasten den CSU-Chef
In Wien wird um die Rettung des Atom-Deals gerungen
Gut zwei Wochen nach dem Ausstieg der USA aus dem Atom-Deal mit dem Iran trifft sich ein wichtiges Gremium. Die Gemeinsame Kommission soll die neuen Probleme und die …
In Wien wird um die Rettung des Atom-Deals gerungen
Irland stimmt über Streichung von Abtreibungsverbot ab
Zahlreiche Irinnen lassen ihre Babys im Ausland abtreiben. Denn in ihrer katholischen Heimat ist das kaum möglich. Ein Referendum könnte dies nun ändern - nur drei …
Irland stimmt über Streichung von Abtreibungsverbot ab
Todesflug MH17: Rakete soll doch von russischer Armee stammen
Nach jahrelangen Ermittlungen steht jetzt fest: Die Rakete, mit der ein Passagierflugzeug 2014 über der Ostukraine abgeschossen wurde, stammte von der russischen Armee. …
Todesflug MH17: Rakete soll doch von russischer Armee stammen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.