+
Frankreichs Industrieminister Arnaud Montebourg

Minister: Vier Euro Strafe wegen Beleidigung

Paris - Ein französisches Gericht hat ein Kabinettsmitglied der neuen Regierung von Präsident Francois Hollande wegen Beleidigung zu einer Geldstrafe von vier Euro verurteilt.

Industrieminister Arnaud Montebourg hatte die Leitung des inzwischen abgewickelten Fährunternehmens Seafrance im vergangenen Jahr in einem Zeitungsinterview als „Gauner“ bezeichnet. Montebourg sei damit der „öffentlichen Beleidigung“ schuldig, befand das Pariser Gericht am Mittwoch. Den als Strafe verhängten Geldbetrag sollen die vier Direktoren von Seafrance erhalten. Angesichts hoher Verluste hatte das Unternehmen den Betrieb im vergangenen Jahr eingestellt.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Türkei-Krise spitzt sich zu - Das steht auf Erdogans Rache-Liste gegen Trump
Die Ankündigung höherer US-Strafzölle trifft die Türkei schwer. Erdogan forderte Bürger auf, bestimmte US-Produkte fortan zu boykottieren. Wir berichten im News-Ticker.
Türkei-Krise spitzt sich zu - Das steht auf Erdogans Rache-Liste gegen Trump
Nach Sommerinterview: AfD-Chef Gauland attackiert ZDF-Moderator scharf - So reagiert der TV-Sender
Alexander Gauland hat dem ZDF ein Sommerinterview gegeben. Es ging um Zukunftsthemen, zu denen der AfD-Chef wenig bis nichts beizutragen hatte. Nun beschwerte sich …
Nach Sommerinterview: AfD-Chef Gauland attackiert ZDF-Moderator scharf - So reagiert der TV-Sender
Dutzende Tote und Verletzte bei Selbstmordanschlag in Kabul 
In der afghanischen Hauptstadt Kabul hat es einen Selbstmordanschlag mit dutzenden Verletzten und Toten gegeben. Das ist bisher bekannt. 
Dutzende Tote und Verletzte bei Selbstmordanschlag in Kabul 
Medienbericht: Das plant Putin vor dem Treffen mit Angela Merkel
Der russische Präsident Wladimir Putin trifft sich kommenden Samstag mit Angela Merkel. Zuvor hat er laut Medienberichten noch etwas anderes vor. 
Medienbericht: Das plant Putin vor dem Treffen mit Angela Merkel

Kommentare