+
Frankreichs Industrieminister Arnaud Montebourg

Minister: Vier Euro Strafe wegen Beleidigung

Paris - Ein französisches Gericht hat ein Kabinettsmitglied der neuen Regierung von Präsident Francois Hollande wegen Beleidigung zu einer Geldstrafe von vier Euro verurteilt.

Industrieminister Arnaud Montebourg hatte die Leitung des inzwischen abgewickelten Fährunternehmens Seafrance im vergangenen Jahr in einem Zeitungsinterview als „Gauner“ bezeichnet. Montebourg sei damit der „öffentlichen Beleidigung“ schuldig, befand das Pariser Gericht am Mittwoch. Den als Strafe verhängten Geldbetrag sollen die vier Direktoren von Seafrance erhalten. Angesichts hoher Verluste hatte das Unternehmen den Betrieb im vergangenen Jahr eingestellt.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Weihnachtsferien abgesagt“: Schulz nennt einen Zeitplan für GroKo-Sondierungen
SPD und Union ringen um eine neue Bundesregierung. GroKo ja oder nein? Ist „KoKo“ vom Tisch? Immerhin hat sich die SPD nun geeinigt, sondierungen aufzunehmen. Alle News …
„Weihnachtsferien abgesagt“: Schulz nennt einen Zeitplan für GroKo-Sondierungen
CSU-Parteitag: Lacher nach Merkel-Witz - Kanzlerin spielt beleidigte 2015er-Pose nach
Wenn die CSU zum Parteitag lädt, ist Spektakel garantiert. 2017 stehen GroKo-Weichenstellungen, Kämpfe um Posten und Seehofers Wiederwahl auf dem Plan. Alle Infos im …
CSU-Parteitag: Lacher nach Merkel-Witz - Kanzlerin spielt beleidigte 2015er-Pose nach
Wegen Foto mit „Miss Israel“: Verwandte von „Miss Irak“ fliehen
Miss Irak Sarah Idan zieht in ihrer Heimat gleich aus zwei Gründen Ärger auf sich: Wegen Bikini-Bildern und einem gemeinsamen Selfie mit Miss Israel. Nun gibt es …
Wegen Foto mit „Miss Israel“: Verwandte von „Miss Irak“ fliehen
Polen steht wegen Justizreform vor EU-Sanktionsverfahren
Es ist die schärfste Strafmaßnahme, die der EU gegen ein Mitglied zur Verfügung steht: Polen scheint wegen seiner umstrittenen Justizreform unmittelbar vor einem …
Polen steht wegen Justizreform vor EU-Sanktionsverfahren

Kommentare