+
Brandenburgs Landwirtschaftsminister Jörg Vogelsänger (SPD) erklärt, warum sein Land Massentierhaltung fördert.

Jörg Vogelsänger

Minister: Darum fördern wir Massentierhaltung

Potsdam - Brandenburgs Landwirtschaftsminister Jörg Vogelsänger (SPD) hat angekündigt, auch künftig große Tiermastanlagen mit Landes- und EU-Geldern zu fördern.

Dem rbb-INFOradio sagte der Minister am Donnerstag, neue Anlagen bedeuteten auch bessere Standards. Das käme am Ende dem Tierwohl zugute. Vogelsänger wies darauf hin, dass in Deutschland jeder Mensch durchschnittlich 36 Kilo Schweinefleisch pro Jahr esse. Dies müsse irgendwo produziert werden, und da habe er Interesse, dass das in der Region sei.

Seine Aufgabe sei es auch, die Vielfalt der Brandenburger Landwirtschaft mit ihren 5.500 Agrarbetrieben zu erhalten. Auf der Grünen Woche in Berlin würden auf 77 Ständen mehr als 200 Brandenburger Aussteller ihre Leistungsfähigkeit demonstrieren.

Die Internationale Grüne Woche wird am Donnerstagabend offiziell eröffnet, das Publikum darf ab Freitagmorgen in die Ausstellungshallen unter dem Funkturm. Die Agrarmesse dauert bis zum 26. Januar.

Diese Stars ziehen sich für Tiere aus

Diese Stars ziehen sich für Tiere aus

zr

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Castor-Schiff wartet in Obrigheim auf Beladung
Heute soll erstmals Atommüll in Deutschland auf einem Fluss transportiert werden. Die ausgedienten Brennelemente werden in drei Castor-Behältern auf dem Neckar …
Castor-Schiff wartet in Obrigheim auf Beladung
US-Handelsminister Ross sagt Besuch in Berlin überraschend ab
Berlin - US-Handelsminister Wilbur Ross hat seine Reise nach Deutschland kurzfristig abgesagt. Das teilte das Wirtschaftsministerium am Dienstag in Berlin mit. Die …
US-Handelsminister Ross sagt Besuch in Berlin überraschend ab
Urteil im Prozess zu Nemzow-Mord erwartet
Vor mehr als zwei Jahren wurde der russische Oppositionelle Boris Nemzow erschossen. Fünf Männer, die mutmaßlich in die Tat verwickelt waren, erwarten nun ein Urteil. …
Urteil im Prozess zu Nemzow-Mord erwartet
Guttenberg warnt Deutsche vor „Klugscheißerei“
Der Ex-Minister, noch im US-Exil, tritt wieder häufiger in Bayern auf und warnt vor wachsendem Anti-Amerikanismus.
Guttenberg warnt Deutsche vor „Klugscheißerei“

Kommentare