Babyfreuden im Kabinett

Ministerin Huml zum zweiten Mal Mutter

München - Babyfreuden im bayerischen Kabinett: Gesundheitsministerin Melanie Huml ist ist am Freitag zum zweiten Mal Mutter geworden.

Die bayerische Gesundheitsministerin Melanie Huml (CSU) hat am Freitag ihr zweites Kind zur Welt gebracht. Drei Jahre nach der Geburt ihres Sohnes Emanuel kam Sohn Jeremia auf die Welt. Mutter und Sohn sind wohlauf. "Mein Mann und ich sind überglücklich, dass unser Sohn Emanuel ein Geschwisterchen bekommen hat", wurde die Ministerin zitiert. "Kinder bereichern das eigene Leben auf eine ganz wunderbare Weise - und nun dürfen wir diese Freude schon zum zweiten Mal erleben. Das ist einfach großartig." Die 39-Jährige ist Bayerns erste Ministerin, die im Amt ein Baby bekommen hat. Sie führt auch nach der Geburt die Amtsgeschäfte von zu Hause aus weiter, tritt jedoch bei den Außenterminen etwas kürzer.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Obdachloser half nach Anschlag: West Ham United zahlt ihm dafür eine Wohnung
Schon wieder hat ein Selbstmordanschlag die Welt erschüttert: Am Montag riss ein Attentäter 22 Menschen in den Tod, darunter viele Kinder - das jüngste Opfer wurde nur 8 …
Obdachloser half nach Anschlag: West Ham United zahlt ihm dafür eine Wohnung
Trump bei der EU-Spitze: Uneinigkeit bei Klima, Handel, Russland 
Beim ersten Treffen von US-Präsident Donald Trump mit führenden EU-Politikern sind die unterschiedlichen Ansichten zu Klimawandel, Handelspolitik und Russland deutlich …
Trump bei der EU-Spitze: Uneinigkeit bei Klima, Handel, Russland 
#Handgate: Melania Trump hat es wieder getan
Oh oh, wenn das mal nicht Knatsch hinter verschlossenen Türen gibt: Melania Trump hat den US-Präsidenten Donald Trump mit einer Geste gleich doppelt blamiert.
#Handgate: Melania Trump hat es wieder getan
Kriegsrecht auf Philippinen-Insel - Tausende auf der Flucht
Auf den überwiegend katholischen Philippinen terrorisieren Islamisten eine ganze Stadt. Präsident Duterte verhängt das Kriegsrecht. Tausende sind auf der Flucht.
Kriegsrecht auf Philippinen-Insel - Tausende auf der Flucht

Kommentare