+
Kämpft um ihr Amt: Hannelore Kraft will unbedingt Ministerpräsidentin von Nordrhein-Westfalen bleiben.

Nach SPD-Wahlschlappe im Norden

NRW-Ministerpräsidentin Kraft will „rund um die Uhr kämpfen“

Düsseldorf - Hannelore Kraft sieht in den kommenden Tagen vie Arbeit auf sich und die SPD zukommen. Die NRW-Ministerpräsidentin reagiert damit auf die Wahl in Schleswig-Holstein.

Die nordrhein-westfälische Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) hat das Ergebnis der Wahl in Schleswig-Holstein als „bittere Niederlage und eine schwere Enttäuschung für die SPD“ bezeichnet. „Da gibt es nichts zu beschönigen“, erklärte Kraft am Sonntag. Die NRW-SPD werde die kommenden sieben Tage bis zur Landtagswahl nutzen und „rund um die Uhr kämpfen“. Es komme jetzt vor allem darauf an, die vielen noch unentschiedenen Wähler zu erreichen. Bei der SPD-Niederlage an der Küste hätten „spezielle Gegebenheiten vor Ort eine wichtige Rolle gespielt“, sagte Kraft. „Schleswig-Holstein ist nicht Nordrhein-Westfalen.“ Auch in Nordrhein-Westfalen ist eine Fortsetzung der rot-grünen Koalition Umfragen zufolge zweifelhaft. SPD und CDU in NRW liegen Umfragen zufolge etwa gleichauf.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kampf gegen IS: Bundeswehr setzt Ausbildung der Peschmerga im Nordirak fort
Die Bundeswehr hat die Ausbildung kurdischer Peschmerga-Kämpfer im Nordirak am Sonntag nach gut einwöchiger Unterbrechung wieder aufgenommen.
Kampf gegen IS: Bundeswehr setzt Ausbildung der Peschmerga im Nordirak fort
"Gegen Hass und Rassismus im Bundestag": Demo in Berlin
Das Ziel der Veranstalter schien äußerst ehrgeizig, dann aber übertrifft die Beteiligung an ihrer Demonstration sogar ihre Erwartungen. Der Einzug der AfD in den …
"Gegen Hass und Rassismus im Bundestag": Demo in Berlin
Trump hat keine Einwände gegen deutsche Geschäfte mit dem Iran
Trotz seines Konfrontationskurses in der Iran-Politik hat US-Präsident Donald Trump keine Einwände gegen die wachsenden Iran-Geschäfte der deutschen Wirtschaft.
Trump hat keine Einwände gegen deutsche Geschäfte mit dem Iran
Tausende demonstrieren nach Journalisten-Mord auf Malta
Malta ist vielen nur als schöne Urlaubsinsel bekannt. Ein Journalisten-Mord rüttelt die Gesellschaft nun auf. Denn Korruption und mafiöse Geschäfte rücken das EU-Land …
Tausende demonstrieren nach Journalisten-Mord auf Malta

Kommentare