+
Miriam Gruß wurde zur Bürgermeisterin gewählt.

In Gundelfingen

Ehemalige bayerische FDP-Generalsekretärin ist jetzt Bürgermeisterin

Gundelfingen an der Donau - Die ehemalige bayerische FDP-Generalsekretärin Miriam Gruß ist die neue Bürgermeisterin von Gundelfingen (Kreis Dillingen an der Donau).

Die 41-Jährige setzte sich am Sonntag dem vorläufigen Endergebnis zufolge bei der Stichwahl mit 57,8 Prozent gegen ihren Herausforderer Jürgen Hartshauser (49) von der SPD durch. Die Wahlbeteiligung lag bei 61,2 Prozent.

Die Kleinstadt Gundelfingen hat knapp 8000 Einwohner, gut 5800 davon waren für die Wahl stimmberechtigt. Der bisherige Bürgermeister Franz Kukla (CSU) hatte nach 18 Jahren im Amt den Posten abgegeben.

Der Sieg der FDP-Politikerin kam nicht unerwartet. Bereits im ersten Wahlgang hatte Gruß mit 43,7 Prozent der Stimmen vorn gelegen, der Maschinenbau-Ingenieur Hartshauser war auf 37,7 Prozent gekommen. Der CSU-Bewerber Matthias Grätsch landete vor zwei Wochen abgeschlagen bei 18,6 Prozent und schaffte es nicht in die Stichwahl.

Die frühere Bundestagsabgeordnete Gruß war von 2009 bis 2013 Generalsekretärin der FDP in Bayern, als die Liberalen als Koalitionspartner der CSU Teil der Staatsregierung waren. Nachdem die FDP 2013 an der Fünf-Prozent-Hürde scheiterte und Gruß dadurch ihr Bundestagsmandat verlor, arbeitete sie als Beraterin und Lobbyistin.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Seehofer legt Messlatte für Söder hoch: Absolute Mehrheit sei noch möglich
Nach dem historischen Tief im Bayerntrend will Horst Seehofer die 38-Prozent-CSU wieder aufrichten. Er verlangt mehr Teamgeist. Und redet ausgerechnet jetzt erstmals von …
Seehofer legt Messlatte für Söder hoch: Absolute Mehrheit sei noch möglich
Trumps irre Show nach dem Treffen mit Putin
Seit Tagen irritiert Donald Trump mit Klarstellungen und Dementis zum Treffen mit Kremlchef Putin. Sein Fazit: Es war einfach großartig - So großartig, dass der …
Trumps irre Show nach dem Treffen mit Putin
Brüssel verklagt Ungarn wegen Asylpolitik
Ungarn und die EU-Kommission liegen seit Jahren im Streit über die europäische Migrationspolitik. Trotz mehrfacher Kritik aus Brüssel lenkt Budapest nicht ein. Nun geht …
Brüssel verklagt Ungarn wegen Asylpolitik
Punktsieg Puigdemonts: Spanien verzichtet auf Auslieferung
Spanien will Puidgemont nun doch nicht haben. Die Justiz in Madrid verzichtet auf die Auslieferung des katalanischen Separatistenchefs. Die Sache ist für Deutschland …
Punktsieg Puigdemonts: Spanien verzichtet auf Auslieferung

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.