Räumung am Hauptbahnhof - das war der Grund

Räumung am Hauptbahnhof - das war der Grund

Aktion des britischen „Guardian“

Mit diesem Video werden die Briten zur Wahl aufgerufen

Der britische Guardian hat am Tag der britischen Neuwahlen ein Video über seine sozialen Kanäle publiziert, das Bürger aufruft, zur Wahl zu gehen. Das Netz ist begeistert. 

London - Theresa May gegen Jeremy Corbyn, Conservative Party gegen Labour - auf diesen Zweikampf wird es bei den vorgezogenen Neuwahlen in Großbritannien wohl hinauslaufen. Am Tag der Wahl hat die britische Zeitung The Guardian nun ein Video veröffentlicht, das Bürgerinnen und Bürger dazu aufruft, ihr Kreuzchen bei dem Kandidaten ihrer Wahl zu machen. Das Motto: „Whatever else you've got to do today – remember to vote!“ - zu Deutsch: „Egal, was Du heute zu tun hast - denke daran, wählen zu gehen!“ 

Hierzu wird ein niedliches Video von einem kleinen Mädchen gezeigt, das erst im Sandkasten und im Garten spielt - bevor es schließlich eine Handy-Erinnerung erhält und pflichtbewusst in das nächste Wahllokal watschelt. Der abschließende Appell, den das Mädchen mit Regenbogenfarben auf ein Stück Papier geschrieben hat: „Erinnere Dich daran: Geh‘ wählen!“ 

lpr

Rubriklistenbild: © Screenshot / Facebbok / The Guardian

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bundestagswahl 2017: AfD kommt wieder in Schwung
Laut einer aktuellen Umfrage zur Bundestagswahl 2017 kann die AfD wieder leicht zulegen und sogar die Grünen hinter sich lassen. Hier geht es zur Wahlprognose.
Bundestagswahl 2017: AfD kommt wieder in Schwung
„Stoßen an Grenzen“: Kommunen fordern Stopp der Flüchtlingsverteilung
Die Kommunen fordern Entlastung bei der Aufnahme von Asylbewerbern: Flüchtlinge sollen Erstaufnahmeeinrichtungen bleiben, anstatt auf Gemeinden und Städte verteilt zu …
„Stoßen an Grenzen“: Kommunen fordern Stopp der Flüchtlingsverteilung
EU-Innenkommissar: China muss mehr gegen Schleuser tun
Berlin (dpa) - EU-Innenkommissar Dimitris Avramopoulos hat von China mehr Einsatz im Kampf gegen Menschenschmuggel auf dem Mittelmeer gefordert.
EU-Innenkommissar: China muss mehr gegen Schleuser tun
Gauland: Wir sind nicht für Putins "autoritäres Regime"
Von der AfD kommt kaum Kritik an Russland. Als "Putins Liebling" will die Partei aber nicht wahrgenommen werden. Spitzenkandidat Gauland findet es normal, dass die AfD …
Gauland: Wir sind nicht für Putins "autoritäres Regime"

Kommentare