Facebook-Posting

AfD sorgt mit Behauptung über das Oktoberfest für Diskussionen

  • schließen

Nur noch wenige Tage bis zur Bundestagswahl 2017 und die Parteien versuchen mit allen Mitteln, für Aufmerksamkeit zu sorgen. Die AfD geht mit dem Oktoberfest auf Stimmenfang. 

München - Knapp eine Woche vor der Bundestagswahl 2017 hat die AfD am Sonntagabend auf Facebook ein Posting zum Oktoberfest veröffentlicht, das am Samstag begonnen hatte. Zu sehen sind wenige Besucher, die über die Wiesn schlendern. Darunter prangt der Wahlspruch: „Feiern in einem Land, in dem man gut und gerne lebt? Oktoberfest: Gähnende Leere“. Zusätzlich kommentiert die AfD, dass das Veranstalten von Volksfesten wegen der Asylpolitik „mehr als schwierig“ sei.

Doch das Foto erstaunt - denn schließlich hat das Oktoberfest 2017 zum Start 100.000 Besucher mehr als im Vorjahr verzeichnet. Das Posting wirkt, als sei es schon vor Wiesn-Start vorbereitet worden. 

In den Kommentaren spalten sich die Meinungen: Von Zustimmung bis hin zum Vorwurf, das Posting sei Fake, ist alles dabei. Einige User weisen darauf hin, dass die AfD ein Foto vom vergangenen Jahr hochgeladen habe: „Das Foto ist vom letzten Jahr... der Stand ist dieses Jahr auf der anderen Seite...“, kommentiert Steffen R. Andere User führen das Foto von einer fast leer gefegten Theresienweise auf die hohen Preise zurück. So kommentiert Guido H.: „Ach Leute! Glaubt ihr ernsthaft, dies sei alleine der Sicherheitslage zuzurechnen? 11 Euro für 1 Liter Bier, 5 Euro für ein Brot mit Butter. Was das Salz extra kostet, weiß ich nicht“. 

Chris T. drückt seinen Unmut aus: „Darum wähle ich die AfD, damit (...) wir wieder ohne Angst auf so ein Volksfest gehen können.“

Für ihr Posting hat die AfD mehr als 4000 Likes, rund 1300 Kommentaren und mehr als 2000 Shares bekommen (Stand: 18. September, 10.20 Uhr). 

Lesen Sie den Live-Ticker zum Oktoberfest 2017 auftz.de*.

*tz.de ist Teil des deutschlandweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Charlotte Braatz

Rubriklistenbild: © Screen shot Facebook

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

TV-Panne: Erdogans Sieg steht schon vor der Türkei-Wahl am Sonntag fest
Die staatliche türkische Nachrichtenagentur Anadolu verwahrt sich vor den Präsidentschafts- und Parlamentswahlen am kommenden Sonntag gegen Manipulationsvorwürfe.
TV-Panne: Erdogans Sieg steht schon vor der Türkei-Wahl am Sonntag fest
„In ein paar Tagen könnte alles vorbei sein“: heute journal beschwört Merkel-Aus - zurecht?
In den Parteien will man den Asyl-Streit eher herunterkochen. Im heute journal stellt Moderator Claus Kleber hingegen eine Frage, die aufhorchen lässt.
„In ein paar Tagen könnte alles vorbei sein“: heute journal beschwört Merkel-Aus - zurecht?
Asyl für Mörder, Drogenhändler, Vergewaltiger? Dokumente sollen schlimme Einzelfälle enthüllen
Neue Enthüllungen erschüttern das deutsche Asyl-System und mit ihm die Bamf-Behörde. Denn Dokumente zeigen, welche Straftäter noch unter uns leben könnten.
Asyl für Mörder, Drogenhändler, Vergewaltiger? Dokumente sollen schlimme Einzelfälle enthüllen
Paukenschlag im Asylstreit: SPD bereitet sich auf Neuwahlen vor - Seehofer macht Merkel knallharte Ansagen
Die Asyl-Krise zwischen Angela Merkel und Horst Seehofer spitzt sich zu. Am Sonntag sollen bei einem Mini-Gipfel in Brüssel Lösungen gefunden werden. Alle Entwicklungen …
Paukenschlag im Asylstreit: SPD bereitet sich auf Neuwahlen vor - Seehofer macht Merkel knallharte Ansagen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.