+
Saarlands Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer.

Unfallursache noch unklar

Kramp-Karrenbauer schwerer verletzt als angenommen

  • schließen

Saarlands Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer ist nach einem Autounfall in ein Krankenhaus eingeliefert worden. Sie war auf dem Weg zu den GroKo-Gesprächen in Berlin.

Update vom 12. Januar 2018, 14.59 Uhr

Bei der Kollision Ihres Dienstwagens ist die saarländische Ministerpräsidentin schwerer verletzt worden, als angenommen. Das berichtet die Bild-Zeitung. Demnach müsse Annegret Kramp-Karrenbauer bis übers Wochenende in ärztlicher Behandlung bleiben.

Saarlands Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) ist nach einem Autounfall in ein Potsdamer Krankenhaus eingeliefert worden. Das bestätigte eine Pressesprecherin unserer Onlineredaktion.

Demnach war die 55-Jährige im Dienstwagen unterwegs vom Neujahrsempfang in Saarbrücken zu den Sondierungsverhandlungen in Berlin. Der Dienstwagen der CDU-Politikerin sei gegen 4.30 Uhr auf der Autobahn A10 zwischen der Anschlussstelle Ferch und dem Autobahndreieck Potsdam in Richtung Berlin auf einen Lastwagen aufgefahren, berichtete eine Sprecherin des Polizeipräsidiums. Die Polizei Brandenburg teilte mit, auch die anderen drei Insassen im Wagen im Alter von 49, 54 und 58 Jahren leicht verletzt worden seien und zur Behandlung in ein Potsdamer Krankenhaus gebracht wurden.

Nun meldete sie sich via Twitter: „Den Umständen entsprechend bei Kollegen und mir alles ok. Hoffe, das Krankenhaus morgen verlassen zu können, bleiben eine Nacht zur Beobachtung. Ich danke allen herzlich für die Genesungswünsche!“

Polizei: Der „Pkw ist komplett Schrott“.

Kramp-Karrenbauer soll laut Bild über Übelkeit geklagt haben. Dem Blatt liegt offenbar ein Unfall-Bericht vor, in welchem es heißt: Der „Pkw ist komplett Schrott“.

Das könnte Sie auch interessieren:  Deutsche glauben an vorzeitigen Merkel-Abschied - und haben einen Wunsch-Nachfolger

Bild gegenüber schilderte ein Augenzeuge: „Die komplette Vorderfront des Wagens war eingedrückt, die Achse gebrochen, die stand quer. Der Wagen muss mit hoher Geschwindigkeit in die Leitplanke gekracht sein.“ Die Unfallursache ist nach wie vor unklar.

Kramp-Karrenbauer gilt als enge Vertraute von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) - und wird immer wieder für höhere Ämter in Berlin gehandelt.

mke, Video: Glomex, dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Streit in Katalonien: Inhaftierte zu Ministern ernannt
Die Hoffnung währte nur kurz: Kataloniens neuer starker Mann Quim Torra hat zwar die spanische Regierung um Dialog gebeten - provoziert sie aber gleich wieder mit …
Streit in Katalonien: Inhaftierte zu Ministern ernannt
Warum gibt es am Sonntag keinen ARD-Talk bei „Anne Will“?
Talkshow-Fans schauen in die Röhre: „Anne Will“ entfällt an diesem Sonntagabend. Stattdessen sendet das Erste einen Krimi. Das ist der Grund.
Warum gibt es am Sonntag keinen ARD-Talk bei „Anne Will“?
Minister Heil: Koalition darf sich nicht verrennen
Eines wollten Union und SPD vermeiden: dass die Neuauflage ihrer Koalition wie einfaches Weitermachen wirkt. Jetzt dringt der Arbeitsminister auf Umsetzung des eigenen …
Minister Heil: Koalition darf sich nicht verrennen
Erdogan wirbt in Sarajevo um Stimmen der Auslandstürken
In Deutschland darf Präsident Erdogan keinen Wahlkampf betreiben, das hat die Bundesregierung verboten. Nun tritt er in Sarajevo auf. Tausende Türken aus Deutschland …
Erdogan wirbt in Sarajevo um Stimmen der Auslandstürken

Kommentare