Flugzeug bei Ravensburg abgestürzt: Drei Tote

Flugzeug bei Ravensburg abgestürzt: Drei Tote
+
Bayerns ehemalige Arbeitsministerin Christine Haderthauer und Ehemann Hubert 2012 in Bayreuth.

Ehemann von Christine Haderthauer

Modellbau-Affäre: Prozess gegen Hubert Haderthauer startet

München - Vor dem Landgericht München II beginnt an diesem Donnerstag der Prozess gegen den Ehemann von Ex-Staatskanzleichefin Christine Haderthauer (CSU).

Der 58-jährige suspendierte Landgerichtsarzt Hubert Haderthauer ist wegen Betrugs und Steuerhinterziehung angeklagt. Hintergrund ist die sogenannte Modellbau-Affäre, über die seine Ehefrau stürzte.

Die CSU-Politikerin aus Ingolstadt und ihr Ehemann waren bis 2008 nacheinander Miteigentümer des Unternehmens „Sapor Modelltechnik“, das teure Modellautos verkaufte, die von Straftätern in der Psychiatrie gebaut wurden. Wichtigster Konstrukteur war ein verurteilter Dreifachmörder.

Die Staatsanwaltschaft wirft Hubert Haderthauer vor, als geschäftsführender Sapor-Gesellschafter einem früheren Mitgesellschafter einen niedrigeren Unternehmenswert vorgetäuscht und ihn so um gut 84 000 Euro geschädigt zu haben. Die Ermittlungen gegen Frau Haderthauer wurden eingestellt.

Wegen der Vorwürfe gegen ihn wurde Haderthauer vom Dienst als Landgerichtsarzt suspendiert. Die Regierung von Oberbayern sieht durch die Vorwürfe das Vertrauensverhältnis zerstört, das bei einem Beamten bei einer gerichtsnahen Tätigkeit aber bestehen müsse. Sieben Verhandlungstage sind angesetzt, wie das Gericht mitteilte. Das Urteil soll von der Wirtschaftsstrafkammer des Landgerichts am 25. Januar 2016 verkündet werden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

EU-Gipfel für Verlängerung der Wirtschaftssanktionen gegen Russland
Der EU-Gipfel hat grünes Licht für eine Verlängerung der Wirtschaftssanktionen gegen Russland wegen der Ukraine-Krise gegeben.
EU-Gipfel für Verlängerung der Wirtschaftssanktionen gegen Russland
USA werfen Iran Verletzung von UN-Resolutionen vor
Die USA werfen dem Iran die Bewaffnung von militanten Gruppen mit Raketen und damit die massive Verletzung von UN-Resolutionen vor.
USA werfen Iran Verletzung von UN-Resolutionen vor
EU verlängert Wirtschaftssanktionen gegen Russland
Seit 2014 hat die EU Russland mit Wirtschaftssanktionen belegt. Für heimische Unternehmen sind damit Milliardenverluste verbunden. Doch im Ukraine-Konflikt gibt es keine …
EU verlängert Wirtschaftssanktionen gegen Russland
EU-Staaten feiern Startschuss für Verteidigungsunion
Mit einer Zeremonie am Rande des EU-Gipfels haben Bundeskanzlerin Angela Merkel und die Staats- und Regierungschefs 24 anderer EU-Länder den Start der neuen europäischen …
EU-Staaten feiern Startschuss für Verteidigungsunion

Kommentare