+
Italiens Regierungschef Mario Monti.

Euro-Krise: Monti sieht Licht am Ende des Tunnels

Rom - Italiens Regierungschef Mario Monti sieht in der Euro- und Schuldenkrise einen Hoffnungsschimmer. Was den römischen Staatschef trotz Krise positiv stimmt:

“Wir und Europa sind nahe am Ende des Tunnels“ sagte Monti am Dienstag dem Radiosender “Anch'io“ zu den Bemühungen, die Krise zu bewältigen. Sein am selben Tag geplantes Treffen mit dem französischen Präsidenten François Hollande in Paris stehe vor dem Hintergrund des gemeinsamen Willens Frankreichs und Italiens, “den Euro zu sichern und einem Wachstum in Europa einen präzisen Impuls zu geben.“ Es sei wichtig, dass alle in Europa dazu beitrügen, dass der Euro nicht zu einem “Faktor der Auflösung“ werde, und EU-Beschlüsse schnell umsetzten.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kritik an der AfD nach Anschlag von Hanau
Wie ging der mutmaßlich rassistische Attentäter von Hanau vor? Und hatte er Unterstützer? Diese und andere Fragen beschäftigen die Ermittler nach den tödlichen Schüssen. …
Kritik an der AfD nach Anschlag von Hanau
Söder: Wahl des CDU-Chefs nicht endlos hinausschieben
Berlin (dpa) - Vor den Beratungen der CDU-Spitze über Parteivorsitz und Kanzlerkandidatur rät CSU-Chef Markus Söder, die offene Führungsfrage zügig zu klären.
Söder: Wahl des CDU-Chefs nicht endlos hinausschieben
EU-Gipfel zum Milliarden-Haushalt geht in die nächste Runde
Beim EU-Gipfel in Brüssel ringen die Staats- und Regierungschefs ums Geld. Stundenlange Einzelgespräche sollen die Blockade lösen. Eine Lösung könnte es heute geben - …
EU-Gipfel zum Milliarden-Haushalt geht in die nächste Runde
„Maybrit Illner“-Spezial zu Hanau: Laschet sieht Rechtsextremismus als größte Bedrohung und meint: „Die Quelle ist..:“
Der aller Voraussicht nach rechtsradikal motivierte Anschlag in Hanau hat die Bundesrepublik erschüttert. Als Reaktion spricht Maybrit Illner in einer Spezialausgabe …
„Maybrit Illner“-Spezial zu Hanau: Laschet sieht Rechtsextremismus als größte Bedrohung und meint: „Die Quelle ist..:“

Kommentare