+
Alexej Nawalny

Oppositionskandidat Alexej Nawalny

Moskau: Wahl-Verlierer geht gegen Niederlage vor

Moskau - Der Oppositionskandidat Alexej Nawalny geht juristisch gegen seine Niederlage bei der Bürgermeisterwahl in der russischen Hauptstadt Moskau vor.

 Er reichte am Donnerstagmorgen eine mehrere tausend Seiten umfassende Klageschrift bei einem Moskauer Gericht ein. "Wir denken, dass die Wahl als Ganzes annulliert werden sollte", sagte der Blogger und Rechtsanwalt bei seiner Ankunft vor Gericht. Der 37-Jährige wirft den Behörden unter anderem vor, bei der Briefwahl Unregelmäßigkeiten zugelassen zu haben.

Laut dem offiziellen Ergebnis erhielt der vom Kreml unterstützte Amtsinhaber Sergej Sobjanin bei der Abstimmung am Sonntag mit 51,3 Prozent nur knapp die notwendige Mehrheit, um einer Stichwahl zu entgehen. Auf Nawalny entfielen demnach 27,2 Prozent. Sobjanin sollte am Donnerstagabend (Ortszeit, 16.00 Uhr MESZ) in Anwesenheit von Staatschef Wladimir Putin erneut den Amtseid leisten.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

CSU Oberbayern fordert: Aigner muss weg von Seehofers Rockzipfel
Es rumpelt und kracht in der CSU: Auch in Oberbayern wird das Murren über Horst Seehofer lauter. Mit ins Feuer gerät die Bezirksvorsitzende. Ilse Aigner setzt nun auf …
CSU Oberbayern fordert: Aigner muss weg von Seehofers Rockzipfel
Spanien will Krise um Katalonien mit Neuwahl beilegen
Ein behutsames Vorgehen statt harter Strafmaßnahmen soll einen Neuanfang mit einer anderen Regierung in Barcelona ermöglichen. Die Separatisten antworten mit neuen …
Spanien will Krise um Katalonien mit Neuwahl beilegen
Militärbündnis erklärt komplette Befreiung von Al-Rakka
Nach Mossul im Irak nun der Verlust von Al-Rakka in Syrien: Der IS verliert immer deutlicher an Boden. Aber auch der Fall seiner letzten großen Bastion heißt noch nicht, …
Militärbündnis erklärt komplette Befreiung von Al-Rakka
Neue Software soll erkennen, woher ein Flüchtling wirklich stammt
Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge hat eine neue Software im Einsatz. Sie hilft dabei, Ungereimtheiten bei Asylanträgen zu erkennen.
Neue Software soll erkennen, woher ein Flüchtling wirklich stammt

Kommentare