+
Ein junger Syrer im Zaatari-Flüchtlingscamp

Aufnahme weiterer Flüchtlinge geplant

Herrmann will mehr Syrer nach Deutschland holen

München - Innenminister Joachim Herrmann (CSU) will bei Bedarf mehr Bürgerkriegsflüchtlinge aus Syrien in Bayern aufnehmen als bisher geplant. Dabei stellt er jedoch Bedingungen.

„Es gibt in Bayern kein zusätzliches Kontingent, aber die Bereitschaft, im Einzelfall über das Kontingent von 750 Flüchtlingen hinaus weitere Personen aus Syrien aufzunehmen“, sagte der CSU-Politiker der Berliner Tageszeitung „taz“ am Mittwoch.

Herrmann nannte zwei Voraussetzungen: Verwandtschaft ersten oder zweiten Grades mit bereits in Deutschland wohnenden Syrern und deren Verpflichtung, für den Unterhalt ihrer Familienangehörigen zu sorgen. Daneben will Herrmann aber auch besonders traumatisierte Menschen ebenso wie Kranke und Verletzte aufnehmen. Herrmann rechnet damit, dass sich die Ankunft der Flüchtlinge in Bayern bis 2014 hinziehen wird.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Krawalle bei Demonstration in Athen
Jedes Jahr gedenken die Griechen an den Widerstand ihrer Jugend gegen eine Diktatur vor mehr als 40 Jahren. Alles verläuft friedlich - bis sich der schwarze Block von …
Krawalle bei Demonstration in Athen
Einigung bis Sonntagabend, oder Jamaika-Sondierung ist gescheitert
Die Entscheidung über eine Jamaika-Koalition fällt an diesem Wochenende. Sollte bis Sonntagabend keine Einigung zwischen CDU, CSU, FDP und Grünen, bedeutet das das Ende …
Einigung bis Sonntagabend, oder Jamaika-Sondierung ist gescheitert
CSU machte vor zehn Jahren fatalen Fehler - und dieser könnte sich jetzt wiederholen
Der Machtkampf in der CSU sollte ruhen, solange Seehofer über Jamaika sondiert - doch seine Rivalen geben keine Ruhe. CSU-Vize Weber warnt davor, einen Fehler zu …
CSU machte vor zehn Jahren fatalen Fehler - und dieser könnte sich jetzt wiederholen
Tauber: Bei diesen Themen „noch mal hart miteinander ins Gericht gehen“
Die Jamaika-Sondierungsgespräche gehen am Freitag in eine weitere Runde. Einzelgespräche sollen helfen, um bis Sonntag fertig zu werden. Im News-Ticker bekommen Sie alle …
Tauber: Bei diesen Themen „noch mal hart miteinander ins Gericht gehen“

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion