Münchens OB meldet sich zu Wort

Reiter will bei Anti-Pegida-Kundgebung sprechen

München - Münchens OB Dieter Reiter hat sich für die Kundgebung des Bündnisses "München ist bunt" gegen Pegida als Sprecher angekündigt.

Das Bündnis „München ist bunt“ hat für Montagabend zu einer Kundgebung gegen die Anti-Islam-Bewegung „Pegida“ aufgerufen. Bei der Versammlung will auch Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) sprechen, wie das Bündnis am Freitag mitteilte. Auf Facebook hatten am Freitag knapp 6000 Teilnehmer ihr Kommen angekündigt. Für Montagabend plant der bayerische „Pegida“-Ableger „Bagida“ in München eine Demonstration mit 300 Teilnehmern.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Tausende Asylbewerber sitzen in Griechenland fest
Der EU-Deal mit der Türkei und die Schließung der Balkanroute haben Griechenlands Rolle in der Flüchtlingskrise geändert. Statt direkt weiterzureisen, beantragen die …
Tausende Asylbewerber sitzen in Griechenland fest
Panama Papers: Juncker muss Rede und Antwort stehen
Welche Rolle spielt EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker bei der Affäre um die Panama Papers? Diese Frage soll ein Ausschuss in Brüssel klären. 
Panama Papers: Juncker muss Rede und Antwort stehen
Russland-Affäre: Trump unterstützt seinen Schwiegersohn 
Der in der Russland-Affäre unter Druck geratene Berater und Schwiegersohn von US-Präsident Donald Trump, Jared Kushner, sagt ab Dienstag vor den Geheimdienstausschüssen …
Russland-Affäre: Trump unterstützt seinen Schwiegersohn 
Trump verurteilt Nordkoreas Raketentest als „Respektlosigkeit“
US-Präsident Donald Trump hat den jüngsten Raketentest von Nordkorea scharf kritisiert und vor militärischen Optionen gewarnt. 
Trump verurteilt Nordkoreas Raketentest als „Respektlosigkeit“

Kommentare