Oppositionsführer Mir Hussein Mussawi.
+
Oppositionsführer Mir Hussein Mussawi.

Mussawi fordert unabhängiges Komitee

Teheran - Der iranische Oppositionsführer Mir Hussein Mussawi hat die Bildung eines unabhängigen Komitees vorgeschlagen, dass alle Vorwürfe des Wahlbetrugs untersuchen soll.

In einer am Mittwoch veröffentlichten Erklärung, schrieb Mussawi, dieses Komitee solle den gesamten Wahlprozess unter die Lupe nehmen. Die Erkenntnisse dieser Untersuchung und der abschließende Bericht des Komitees würden nicht nur dazu beitragen, die Lage zu beruhigen sondern auch generell das Vertrauen in das System wieder herstellen, schrieb Mussawi.

Er hatte bei den umstrittenen Wahlen am 12. Juni nach offiziellen Angaben klar gegen Amtsinhaber Mahmud Ahmadinedschad verloren. Das Endergebnis sollte an diesem Mittwoch veröffentlicht werden, der Wächterrat hatte dann am Dienstag aber erklärt, es werde noch weitere fünf Tage dauern.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hamburger Senat: Stadtstaat-Regierung unter Peter Tschentscher (SPD) im Coronavirus-Krisenmodus
Im Juni 2020 wurde der neue Hamburger Senat unter Peter Tschentscher eingesetzt. Nun muss er die Coronavirus-Krise in Hamburg angehen.
Hamburger Senat: Stadtstaat-Regierung unter Peter Tschentscher (SPD) im Coronavirus-Krisenmodus
US-Virologe Fauci warnt junge Menschen und erinnert an 1918 
In den USA spitzt sich die Corona-Pandemie zu. US-Präsident Donald Trump sieht kaum ein Problem. Virenexperte Anthony Fauci dagegen warnt vor einer Katastrophe. 
US-Virologe Fauci warnt junge Menschen und erinnert an 1918 
China kritisiert 5G-Ausschluss von Huawei in Großbritannien
Peking (dpa) - Chinas Regierung hat den Ausschluss des chinesischen Telekom-Riesen Huawei vom Ausbau des schnellen 5G-Mobilfunknetzes in Großbritannien scharf kritisiert.
China kritisiert 5G-Ausschluss von Huawei in Großbritannien
Seit 20 Jahren regiert Baschar al-Assad Syrien
Nach dem Tod seines Vaters Hafis übernahm Baschar al-Assad im Juli 2000 die Macht in Damaskus. Mit ihm keimte Hoffnung auf Reformen auf. Heute erlebt das Land die wohl …
Seit 20 Jahren regiert Baschar al-Assad Syrien

Kommentare