+
Im sächsischen Freital gab es einen Anschlag auf das Auto eines Linken-Politikers.

Explosion in Sachsen

Mutmaßlicher Anschlag auf Auto von Linken-Stadtrat

Freital - Bei einem mutmaßlichen Sprengstoffanschlag ist das Auto eines Kommunalpolitikers der Linken in Freital in Sachsen beschädigt worden.

„Es hat eine Explosion gegeben, dabei wurde ein parkendes Fahrzeug beschädigt“, sagte eine Polizeisprecherin am Montag. Es werde wegen des Verdachts eines Anschlags ermittelt. Verletzt wurde niemand. Zuvor hatte „Mopo24“ darüber berichtet. Demnach war in der Nacht zum Montag ein lauter Knall zu hören, über dem Auto habe es eine schwarze Rauchwolke gegeben. Der gesprengte Wagen gehöre Michael Richter, Fraktionsvorsitzender im Stadtrat in Freital, bestätigte ein Sprecher der Geschäftsstelle der Linken Sächsische Schweiz - Osterzgebirge.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Urin mit Migrationshintergrund? Spott für AfD-Anfrage
Dresden - Die AfD im sächsischen Landtag hat sich mit einer Kleinen Anfrage Spott in sozialen Netzwerken eingehandelt.
Urin mit Migrationshintergrund? Spott für AfD-Anfrage
Trump will aufrüsten - und bekommt Nachhilfe-Unterricht
Washington - US-Präsident Donald Trump denkt laut über einen Ausbau des Atomwaffenarsenals nach. Das lässt bei Abrüstungsbefürwortern Alarmglocken schrillen. Auch die …
Trump will aufrüsten - und bekommt Nachhilfe-Unterricht
Trump: Mauerbau zu Mexiko beginnt „bald“
Washington - US-Präsident Donald Trump hat in einer Rede das nationalistische Fundament seiner Agenda erneut betont. Den Zuhörern suggerierte er, in Deutschland, …
Trump: Mauerbau zu Mexiko beginnt „bald“
"Spiegel": BND überwachte ausländische Journalisten
Berlin - Der Bundesnachrichtendienst soll zahlreiche ausländische Journalisten beobachtet haben. Reporter ohne Grenzen sieht darin einen massiven Eingriff in die …
"Spiegel": BND überwachte ausländische Journalisten

Kommentare